Block: Einzelheiten

InhaltObjekteBlock



Block-Dialog Registerkarte 'Einzelheiten'



Steigung

Für Lokomotiven, die keinen lastgeregelten Dekoder haben, kann hier eine Steigung oder ein Gefälle des entsprechenden Blockabschnittes eingestellt werden und Rocrail erhöht oder verringert die Geschwindigkeit. Besitzer von Delta-Dekodern sollten diese Option nutzen. Diese Option wird grundsätzlich ignoriert, wenn die Lok als lastgeregelt definiert ist (s. Lastregelung in den SBT-Eigenschaften von Lokomotiven).
Diese Option ist für Blöcke, die nur in einer Richtung befahren werden.

Warten

In diesem Abschnitt kann für Züge, die nicht nach einem Fahrplan und damit festgelegten Abfahrtszeiten fahren, die Haltezeit in diesen Block festgelegt werden.
Ob der einfahrende Zug wartet, ist auch von den Block-Typ-Einstellungen abhängig.

Zufall

Bestimmte oder alle Züge (abhängig von der Kombination aus Block- und Zugtyp, siehe Blocktypen und Zugarten) warten im Block. Die Wartezeit wird bei jedem Halt zufällig innerhalb des Zeitfensters aus Zufall Min. und Zufall Max. (s. Wartedetails unten) gewählt.

Fest

Bestimmte oder alle Züge (abhängig von der Kombination aus Block- und Zugtyp, siehe Blocktypen und Zugarten) warten im Block. Die Wartezeit wird in den Wartedetails eingestellt.

Lok

Bestimmte oder alle Züge (abhängig von der Kombination aus Block- und Zugtyp, siehe Blocktypen und Zugarten) warten im Block. Für die Haltezeit wird die in den Lokeigenschaften unter Blockwartezeit angegebene Zeit verwendet.

Nein

Züge warten nicht im Block, sofern der Folgeblock frei ist.

Stopp

Bestimmte oder alle Züge (abhängig von der Kombination aus Block- und Zugtyp, siehe Blocktypen und Zugarten) stoppen im Block und werden in den Ruhezustand gesetzt.

Hinweis: Diese Option kann Fahrpläne oder Touren beeinflussen.


Wartedetails

In den Wartedetails werden die Zeiten für zufällige und feste Wartezeit festgelegt.

“Zufall Min.” und “Zufall Max.” bestimmen den Zeitbereich für die Wartezeit bei der Einstellung Zufall.

Beispiel: “Zufall Min.” = 10 und “Zufall Max.” = 60: Züge halten für mindestens 10 und maximal 60 Sekunden im Block.

(+/-), (+) und (-)

Die Auswahl bestimmt, für welche Einfahrtseite(n) die Warte-Option gilt.

Geschwindigkeitsmessung

Ermittelt die durchschnittliche Geschwindigkeit in km/h für einen feste Messstrecke.

Die errechnete Geschwindigkeit wird im Server-Fenster angezeigt.
  • Die Block-Geschwindigkeitsmessung ist nur im Automatik-Modus wirksam.
  • Die Messung ist mit nur einem Rückmelder (Enter2In-Ereignis) nicht möglich.

Der Block-Aktions-Steuerung wird der Messwert in der Variablen %bkmvspeed% übergeben.
Kapitel Geschwindigkeits-Messstrecke bietet weitere Informationen.

Maßstab

Der verwendete Modell-Maßstab ( z.B. 87 für H0, 120 für TT, 160 für N ).

Abstand

Der Abstand in mm zwischen den Rückmeldern enter und in des Blocks.
Der Abstand ist auch mit Option “MPH” immer in mm einzustellen!

MPH

Die Option aktiviert die Berechnung der Geschwindigkeit in MPH (Meilen/Stunde).

Aufnahme

Die Option aktiviert die Aufzeichnung der Messwerte. Siehe Geschwindigkeitsmessung: Aufnahme für mehr Informationen.

Geschwindigkeit

Die hier eingestellte Block-Geschwindigkeit gilt für alle Züge, die diesen Block befahren.


Beziehung zwischen der Block- und der Lok-Geschwindigkeit (s. Lokomotiven: Schnittstelle):

Block-Geschwindigkeit Lok-Geschwindigkeit
Min. V_min
Mid. V_mid
Max. V_max
Reise 80% von V_max 1)
% xx% von V_max

1) Sofern in den Lokeigenschaften unter V_Reise nicht etwas anderes angegeben wurde.


Ankunft

Diese Geschwindigkeit wird eingestellt, wenn ein Zug das Ereignis enter für den Block auslöst.

Abfahrt

Für aus diesem Block ausfahrende Züge kann hier eine von 'Ankunft' abweichende Geschwindigkeit eingestellt werden.

Stopp

Diese Geschwindigkeit wird verwendet, wenn ein Zug über ein enter-Ereignis einfährt und im Block anhalten muss. (Nur wenn die Ankunfts-Geschwindigkeit höher ist.)
Die Prozent-Auswahl verwendet den Prozentwert der Ankunfts-Geschwindigkeit. Siehe Fahrstraßen-Geschwindigkeit

Max. km/h

Maximal-Geschwindigkeit, die Loks verwenden, wenn sie den Block mit einer höheren Geschwindigkeit durchfahren würden. Loks mit geringerer Geschwindigkeit bleiben hiervon unbeeinflusst.

Die Einstellung ist nur für Loks wirksam,

  • die in ihrer V_Modus-Eigenschaft nicht auf Prozent eingestellt sind.
  • die in ihrer V_Modus-Eigenschaft auf Prozent eingestellt und km/h Werte in der zweiten Spalte eingetragen sind. Diese km/h Werte werden für diese Funktion herangezogen

Eine höhere Fahrstraßen-Geschwindigkeit hat Vorrang.


Typ

Diese Definition dient der Überprüfung, ob ein Zug, der sich diesem Block nähert, vom Typ auch zu diesem Block “passt”. Wenn der Block auf “Fernverkehr” eingestellt ist und ein Güterzug nähert sich, der keinen alternativen Block findet, wird der Güterzug in diesen Block fahren, aber wenn möglich, wird er nicht anhalten, wie ein Personenzug.
Einzelheiten finden sich unter Blocktypen und Zugarten.

Die Kontrollkästchen können drei Zustände annehmen:

leer Typ nicht ausgewählt
Typ ausgewählt
Typ ausgewählt, kein Warten

(Die Darstellung ist vom zugrundeliegenden Betriebssystem abhängig.)

Gemeinsame Dialog-Schaltflächen


Personal Tools