Block: Schnittstelle

InhaltObjekteBlock



Die Schnittstelle eines Block wird verwendet für:

  • Unterstützung für Analog-Loks; Gleistreibersysteme.
  • Block-Befehle.


Block-Dialog Registerkarte 'Schnittstelle'



Gleistreiber

Diese Option muss aktiviert sein, wenn der Block Teile eines Gleistreibersystems ist.

Zurücksetzen

Setzt die Block-Treieber-Geschwindigkeit auf Null, nachdem der Block im Auto-Modus frei gegeben wurde.

Verknüpfte Blöcke (Linked blocks)

Wenn das Gleistreiber-System die Verknüpfung von Blöcken (linking blocks) unterstützt, muss diese Option aktiviert werden.
Unterstützte Systeme:

  • Dinamo

In Fällen, in denen es nicht unterstützt wird, muss diese Option deaktiviert werden, um sicherzustellen, dass der Zielblock Geschwindigkeits-Befehle erhält.

Schnittstellenkennung

Wenn mehr als eine Zentrale verwendet wird, dann ist in diesem Feld die Zentrale anzugeben, die für die Ansteuerung des Weichendekoders zuständig ist. Bei der Verwendung von nur einer Zentrale bzw. der Ansteuerung durch die Standard-Zentrale (erste 'digint' in der rocrail.ini) kann dieses Feld leer bleiben.

Adresse und Port

Zur Adressierung des Gleistreibers sollte das Handbuch der entsprechenden Zentrale konsultiert werden.

Unterstützte Gleistreiber-Systeme

Dinamo

Siehe: Dinamo

Lok-Dekoder

Theoretisch möglich, aber technisch ist es fraglich,
weil z.B. mit der am Motoranschluss von Dekodern gelieferten PWM,
in analogen Loks ohne Änderungen Probleme auftreten können.
Es kann nicht ausgeschlossen werden,
dass Dekoder beim Überfahren von Blockgrenzen zerstört werden.

Wenn ein Block an einen normalen (DCC) Lok-Dekoder angeschlossen ist, muss die DCC-Adresse dieses Dekoders in das Adress-Feld eingetragen werden. Das Port-Feld kann NULL bleiben.

Hinweis: Es werden die Geschwindigkeits-Parameter aus den Einstellungen der in diesen Block einfahrenden Lok verwendet.

Block-Befehle

Zimo MX9

Mit der ZimoBin-Bibliothek können MX9-Gleisabschnitts-Module auf eine bestimmte Geschwindigkeitsgrenze eingestellt werden.
Die Befehle sind wie folgt zugeordnet:

Befehl MX9 Geschwindigkeits-Grenzwert Deutsch
Power on Go 3 (F) Freie Fahrt
Power off Power off 4 (A) Fahrspannung ausgeschaltet
Stop Hold 0 (H) Halt
Speed 1 Slow speed 2 (L) Langsam
Speed 2 Very slow speed 1 (U) Ultralangsam

Adresse

Die MX9-Adresse: 0…63, nicht 900…963.

Port

Der Hauptabschnitt: 0…7 ⇒ 1…8.


Personal Tools