CAN-GC5 Version 2 Stationäre Tastatur und Anzeige

InhaltHardwareCANBUS


Urheberrecht Peter Giling


Firmware Copyright

Copyright© MERG und Rocrail.
Kommerzielle Nutzung ist verboten.


Grundlagen

can-gc5.2_pict06.jpg CAN-GC5 hat exakt die gleiche Funktion, wie der von MERG verfügbare CAN-CAB1.
Diese Baugruppe ist ein schönes Handgerät wie CAN-CAB1, aber etwas größer.
Sie enthält keine schwierigen SMD-Bauteile und ist einfach zu montieren.

Eigenschaften

  • Fahrregler
  • 28 Funktionen
  • Mehrfachtraktion unterstützt
  • Nothalt
  • CV-Programmierung




Beschreibung

Mit kleinen Änderungen ist es hauptsächlich eine Kopie des im MERG-Journal von Dez. 2017 veröffentlichten Gerätes.
Das vorherige MERG-CAB1 ist ein sehr schönes Handgerät, aber leider für die meisten Leute nur schwer selbst zu bauen und von MERG nicht mehr erhältlich.
Wegen der schönen Handgeräte-Größe, ist es sher schwer möglich CANCAB ohne SMD-Teile zu bauen.
Diese Version ist ein wenig größer, aber trotzdem gut als Ein-Hand-Steuerung zu verwenden.
Wenn der Einbau mehrerer Steurungen in ein Schaltpult gewünscht wird, ist es andererseit auch nicht erforderlich, dass es so klein ist.
So kommt diese Gerät ins Spiel.
Alle Teile haben Standard-Größe, es werden keine SMD-Teile verwendet.
Display und Potenziometer sind alle auf der Platine. Wegen des Universal-Ausgangs für verschiedene Display-Typen unterscheidet sich die Firmware ein wenig vom CANCAB1.
Es gibt die Berenzung auf 32 Steuerungen, die im gleichen System verwendet werden können.
Das Gerät wird an CBUS J3 des CAN-GC3 angeschlossen.
Der komplettn bestellte Bausatz kommt mit Frontplatte und Gehäuse mit vorgebohrten Löchern in der Front-Abdeckung.
Der Bausatz hat zwei Anschlüsse für CBUS, je einen an Ober- und Unter-Seite.
Es bleibt die eigene Wahl, wo das Kabel angeschlossen wird.
Beide Anschlüsse können gleichzeitig verwendet werden, z.B. für den Anschluss des nächsten CAN-GC5.



Anwender-Dokumentation

Es gibt noch keine engl. Anwender-Dokumentation,
aber die Anleitung zur Bedienung der Tastatur ist hauptsächlich so wie diese:


Die Hardware

Schaltung
Platine und Bauteilplatzierung
komplette_liste_des_materials_wie_es_im_paket_geliefert_wird
Hinweis: Es werden nur komplett bestellte Bausätze unterstützt!


Firmware

© MERG

Dank Laurent gibt es jetzt eine Version, die es ermöglicht, diverse Display-Varianten zu verwenden:

cancab_2p_gca_version.zip

Die Verwendung verschiedener Displays

Generell haben wir zwei verschiedene Arten von 2×8-Displays, die beide verwendbar sind:
LCD, mit oder ohne Hintergrund-Beleuchtung.
OLED, die nur Steuer-Leitungen benötigen.
Displays mit 14 Anschlüssen (wie OLED-Typen) oder 16 Anschlüssen (wie LCD mit Hintergrundlicht) sind möglich.

Fragen? Bitte Peter kontaktieren.

Der Test-Aufbau

Hier deutlich sichtbar, OLED-Display (2 x 8) und Schieberegler (100 mm)


Bauanleitung


1) Zuerst diese Bauteile montieren:

  • Widerstände
  • Dioden
  • Kondensatoren ( +/- bei ELKOs beachten!)
  • IC-Sockel
  • Resonator (Postion nicht wichtig, passt in beiden Richtungen)
  • Spannungs-Regler VR1. Sicherstellen, dass er flach auf der Platine aufliegt.
  • NICHT JETZT die LEDs, die kommen später.


2) Siehe Bild auf der rechten Seite > > >

  • Die langen Stifte der Stiftleiste in die Frontseiet der Platine einstecken (NICHT löten!!!)
  • AUF DER RÜCKSEITE die blaue 16pol Buchsenleiste einstecken und sicherstellen, dass sie auf der Platine flach aufliegt.
  • Die blaue Leiste einlöten, NICHT die Stifte der Stiftleiste!!!!)
  • Das Display mit 4 M2-Schrauben an der Frontplatte befestigen, die 3mm-Nylon-Unterlegscheiben zwischen Platine und Display und Mutter auf der Unterseite. (Siehe auch im Bild).
  • Die 16 an der Vorderseite des Display einlöten. Jetzt ist das Display immer noch abnehmbar, nachdem die 4 Befestigungselemente entfernt wurden.


3)

  • Alle Taster entsprechend der Farbliste einsetzen oder einfach das Bild auf dieser Seite als Referenz verwenden.
  • Die Vorderseite des Gehäuses über die Platine setzten und mit zwei 6 x 3mm - Schrauben befestigen.
  • Prüfen, ob alle Taster in Höhe und Linie schön gleich sind und ob sie sich leicht bewegen lassen.
  • Die Taster löten and die Platoine von der Gehäuse-Vorderseite entfernen.
  • Potenziometer einsetzen. Es passt gut in die größeren Löcher, aber das ist absichtlich so. Prüfen, dass es gerade ist und dann festlöten.
  • Beide RJ22-Anschlüsse AN DER UNTERSEITE der Platine einsetzen und löten. Sicherstellen, dass sie beide auf der Platine flach aufliegen.!!
  • Buzzer/Summer AN DER UNTERSEITE der Platine einsetzen und auf der Vorderseite löten. Aufpassen, dass kein Taster mit dem Lötwerkzeug berührt wird!!!


4) Befestigung der Frontplatte.

  • Vorbereiten der Front-Index-Platte durch ausschneiden aller Löcher im Papier, aber: JETZT NOCH NICHT DAS PAPIER ENTFERNEN!
  • Zwei LEDs in die Platine einsetzen (Korrekte Position beachten!) und Platine zurück in die Gehäuse-Vorderseite stecken. LEDs sind jetzt zu tief, aber das im Moment so lassen.
  • Die Rückseite des Gehäuses in Position bringen und mit den langen M3-Schrauben befestigen.
  • Das Gehäuse so nehmen, dass Taster und Display sichtbar sind.
  • Der folgende Arbeitsschritt kann nur einmal ausgeführt werden, also muss es beim ersten Mal richtig sein!
  • Nach Befestigen dieser Front ist es sehr schwer, sie zu entfernen oder zu bewegen!
  • Die Papier-Abdeckung von der Frontplatte entfernen , NICHT DIE KLEBESEITE BERÜHREN, sehr vorsichtig gerade in Linie mit dem Gehäuse positionieren and über die Taster herunter führen bis sie auf dem Gehäuse klebt.
  • !!!! ACHTUNG! Richtig machen, es ist nicht möglich es später zu korrigieren !


5) Befestigen der Platinen-Stütze.
Es ist vorzuziehen, die Tastatur an einem zusätzlichen Punkt in der Mitte zu stützen.\ Dafür ist eine M3 x 10 - Stütze beigefügt.
Die M3-Scheibe aufstecken und mit einer M3-Mutter am Ende positionieren.
Die Stütze an der Unterseite zwischen S1 und S2 einsetzen und mit der zweiten Mutter befestigen.

6) Befestigen der LEDs and Fertigstellen.

  • Die Rückseite nochmal öffnen und auf dei LED-Drähte drücken, bis sie nicht zu weit aus der Frontplatte schauen.
  • Diese LEDs anlöten.
  • Die zwei ICs einsetzen und das Gehäuse wieder verschliessen.
  • Bei Anschliessen an CAN-GC3 leuchtet das Display und zeigt die Standard-Meldung: MERG CAB Ver x.
  • Es ist gelungen, dass Handgerät zusammenzubauen!



Personal Tools