Zentrale Betriebslenkung (ZBL) mit LocoIO, CBUS oder RocNetNode

InhaltHardwareZBL

  • ZBL mit LocoIO, CBUS oder RocNetNode

route.jpg

Einführung

Manchmal gibt es mehr Spass, die Modellbahn mit richtigen Knöpfen zu steuern, wie sie in der realen Welt in der Betriebszentrale zu finden sind.
Diese Wiki-Seite will versuchen, Hilfen für den Selbstbau unter Verwendung der GCA-Hardware von Peter zu geben.

Die Baugruppen der Bus-Systeme GCA-LocoIO, GCA-CBUS oder RocNetNode können verwendet werden.
Die Schnittstellen-Baugruppen und die Einstellungen für Fahrstraßen, Rückmelder und Weichen sind vom verwendeten Bus-System unabhängig.

Erforderliche Hardware

LNet

oder

  • GCA101 LBuffer (Ethernet)
  • Optional: GCA124 FredI Handsteuerung für Züge
  • Optional: GCA123 Handsteuerung für Signale und Weichen.

CBUS

  • CAN-GC2 16-Port programmierbarer I/O-Knoten
  • CAN-GC1 Seriell- u. -USB-Schnittstelle
  • CAN-GC1e Ethernet-Schnittstelle

RocNetNode


Schnittstellen

  • GCA127 LED-Platine (optional)
  • GCA128 Taster/Schalter-Platine (optional)
  • Taster/Schalter
  • LEDs


Einstellungen

Hardware

ZBL

Hardware-Konfiguration

mgv50_connect_1_50_de.jpgln-ctc.jpg

Dual-LEDs

Steuerung von zwei LEDs für die Anzeige von Weichenstellungen mit nur einem Ausgang, um Ports zu sparen:

Der Entwurf einer Test-Baugruppe findet sich hier: GCA128L
Die Verwendung von zwei LEDs hat den Vorteil, dass beide LEDs leuchten, wenn der Port als Eingang konfiguriert ist.
Zusätzlich dazu hat GCA128L auch Drucktasten wenn Ports als Eingänge eingestellt sind.
Drücken der Tasten schadet in keiner Weise, wenn Ports als Ausgang eingestellt sind.


Bilder

gbs-jmf.jpg


Personal Tools