DigiKeijs DR5000


InhaltZentralenDigiKeijs




Für die Konfiguration der DR5000 immer den USB-Port verwenden.


Die DR5000-Zentrale hat 4 mögliche Arten mit Rocrail zu kommunizieren:

Einstellungen USB


Geräte

Folgende serielle Geräte sind für DR5000 hinzugefügt:

Windows Linux & RaspBerry Pi Mac OS X Protokoll Bibliothek Sub-Bibliothek Baudrate
COM4 /dev/ttyACM0 /dev/tty.usbmodem1411 LocoNet loconet LocoBuffer 57600
COM6 /dev/ttyACM1 /dev/tty.usbmodem1413 Xpressnet xpressnet Li-USB 57600
COM5 /dev/ttyACM2 /dev/tty.usbmodem1415 Dr.Command (Setup) - - -


Einstellungen (W)LAN

Xpressnet LAN

LocoNet LAN

Hostname LAN

Hostname oder IP-Adresse der DR5000.
Die LAN-Verbindung erhält ihre IP-Adresse durch DHCP: Hostname DR5000-<Seriennummer>.
Beispiel: “DR5000-5000A0000008”.

Hostname WiFi

Die WiFi-IP-Adresse der DR5000: 192.168.16.254
Dies kann nur verwendet werden, wenn der Computer mit dem WiFi-Hotspot der DR5000 verbunden ist.
WiFi wird für die Steuerung einer Anlage nicht empfpohlen.

Port

Der DR5000-TCP/IP-Port ist 5550. (Dieser Wert kann nicht geändert werden. Feste Einstellung durch den Hersteller.)

Typ

Der LNTCP- oder LBServer-Typ muss abhängig von den DR5000-Einstellungen für dieses Kommunikations-Protokoll ausgewählt werden.
Der LBServer ist verglichen mit LNTCP langsam. So wird empfohlen LNTCP zu verwenden. (LocoNet Binary)

Optionen

Bei einigen LocoNet-Fahrtreglern ist keine Kennung eingestellt und deshalb wird die Geschwindigkeit in den Rocrail-Clients (Rocview, andRoc, Rocweb…) nicht aktualisiert.
Siehe: Erlaube Fahrregler ohne Kennung für mehr Information zu diesem Thema.

LocoNet-Details


Auf Slot-Daten warten

Diese Zahl sollte erhöht werden (max. 128), solange der folgende Fehler auftritt:

Could not get slot for loco addr=xx

Standardmäßig liest Rocrail bis zu 16 Pakete, bis das Warten auf einen freien Slot aufgegeben wird.
Dieser Standard von 16 scheint für die DR5000 zu niedrig zu sein.


DrCmd

12.740+
Die drcmd-Bibliothek unterstützt nur eingeschränkt, da das Protokoll nicht dokumentiert ist.

Unterstützte Befehle

  • Gleisspannung EIN/AUS
  • Weichen (nur FADA)
  • Lok-Geschwindigkeit, Fahrtrichtung und F0 - F28
  • Programmiergleis
  • POM

Unterstützte Ereignisse

  • S88-Meldungen
  • Weichen-Meldung
  • Power-Ereignisse
  • Strom und Temperatur
  • Lok-Geschwindigkeit, Fahrtrichtung und F0-Meldung


Adressierung

Zubehör

Weichen, Ausgänge und Signale.

Protokooll Adressierung
LocoNet FADA, PADA, MADA


Programmier-Gleis

Nur direkte CV-Programmierung wird unterstützt.


Links


Personal Tools