Rocrail unter Windows installieren

InhaltErste Schritte



Um Rocrail benutzen zu können, muss zunächst die Software heruntergeladen und auf dem Computer installiert werden, der mit der Modellbahn verbunden ist. Anschließend ist die Software für die Zusammenarbeit mit der Digital-Zentrale zu konfigurieren.

Rocrail herunterladen

Quelle für die aktuelle Version von Rocrail ist die Seite

Den Links zum Betriebssystem Windows folgen und eine eine Datei mit dem Namen rocrail-XXXXX-win32.exe herunterladen (wobei XXXXX die Revision angibt, z.B. 11852).

Hinweis: Es wird nur die 32-Bit-Version angeboten. Diese Version ist für 32- und 64-Bit-Systeme gleichermaßen geeignet.


Nur bei der Installation der Rocrail-Unicode-Version auf einem WINDOWS XP-System und Nutzung von DDX als Zentrale muss noch der Treiber “giveio.sys” installiert werden. Auf der DDL/DDW-Webseite ist eine detaillierte Anleitung für die Installation dieses Treibers zu finden. Er kann auch von dort heruntergeladen werden.

Hinweis: Den Treiber “giveio.sys” in allen anderen Fällen nicht installieren, insbesondere nicht, wenn eine Hardware-Zentrale verwendet wird!


Rocrail installieren

Rocrail verwendet den freien Installer Inno Setup (http://www.jrsoftware.org/isinfo.php).
Das Installationsprogramm wird durch einen Doppelklick auf die gerade heruntergeladene Installationsdatei gestartet.

Windows XP

Diese Version wird vom Rocrail-Support im Forum nicht mehr unterstützt! Eine Installation unter XP ist jedoch noch möglich.

Windows 7

Sollte eine Windows-Sicherheitswarnung (“Der Herausgeber konnte nicht verifiziert werden…”) angezeigt werden, so muss diese mit Ausführen bestätigt werden.

Windows 10

Nach dem Ausführen der Setup-Datei erscheint möglicherweise “Der Computer wurde durch Windows geschützt…”. Hier ist zunächst auf den Text “Weitere Informationen” zu klicken und dann im geänderten Dialog auf die Schaltfläche “Trotzdem ausführen”. Die folgende Nachfrage der Benutzerkontensteuerung “Möchten sie zulassen…” mit der Schaltfläche “Ja” bestätigen.


Hinweis: Manche Virenscanner verhindern von Fall zu Fall eine Installation. Gegebenenfalls muss der Virenscanner für die Dauer des Installationsprozesses vorübergehend deaktiviert werden.



Anfänger sollten die vorgegebenen Einstellungen beibehalten und immer mit OK bestätigen. Erfahrene Benutzer können wählen, wo Rocrail installiert werden soll. Anschließend kann Rocrail gestartet werden.

Optionen

Demo Plan

Ein Standard-Plan zu Demonstrationszwecken. Wenn ein Plan mit diesem Namen bereits existiert, wird dieser nicht überschrieben.

Loco Images

Installiert eine kleine Kollektion von Lokbildern.

SVG Themes

SVG-Themen müssen installiert sein / werden, damit Rocview Planobjekte anzeigen kann.


Rocrail updaten

Ein Update erfolgt in gleicher Weise wie eine Neuinstallation und beginnt mit Rocrail herunterladen (siehe oben). Ein vorheriges Deinstallieren der alten Version ist nicht erforderlich und nicht sinnvoll.

Tipp: Bei einem Update können die Optionen (s. oben) in der Regel abgewählt werden; insbesondere die Installation der SVG-Themen kann einige Zeit in Anspruch nehmen und ist bei einem Update nur dann sinnvoll, wenn Änderungen erfolgt sind (Forums-Mitteilungen hierzu beachten).


Verzeichnisse

Meta Verzeichnisnamen:
  • {app} = Das Windows Programmverzeichnis: “%PROGRAMFILES%”. (“C:\Programme”, Abhängig von der Windows-Installationssprache und -Version)
  • {userdocs} = Das Windows “All Users” Verzeichnis: “%ALLUSERSPROFILE%”. (“C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Gemeinsame Dokumente”, Abhängig von der Windows-Installationssprache und -Version)


Verzeichnis Komponenten Deinstallieren
{app}\Rocrail Programmdateien; *.exe, *.dll ja
{app}\Rocrail\svg SVG Themen ja
{app}\Rocrail\web RocWeb-Datein ja
{userdocs}\Rocrail Layout Dateien; *.xml nein
{userdocs}\Rocrail\images Image Dateien; *.png, *.xpm, *.gif nein, einige Beispiel-Dateien bleiben
{userdocs}\Rocrail\stylesheets Stylesheets für Dokumentation nein
{userdocs}\Rocrail\decspecs RocPro-Dekoder-Definitionen nein


Beispiele aus der deutschen Windows Installation

Beide Programme (Rocrail und Rocview) benutzen ”C:\Dokumente und Einstellungen\Rob\Eigene Dateien\Rocrail” als Arbeitsverzeichnis.

Rocview
C:\Programme\Rocrail\rocview.exe -icons "C:\Programme\Rocrail\icons" -theme "C:\Programme\Rocrail\svg\themes\SpDrS60"

In der -theme Option der Kommandozeile wird das erste benutzte Thema angegeben. Entferne diese Option wenn ein anderes Thema ausgewählt werden soll als in rocview.ini eingetragen ist.

Rocrail
C:\Programme\Rocrail\rocrail.exe -console -l "C:\Programme\Rocrail" -img "C:\Dokumente und Einstellungen\rob\Eigene Dateien\Rocrail\images"

Die -img Option der Kommandozeile wird benutzt um die Images den Client-Computern zur Verfügung zu stellen. Um ein anderes Image Verzeichnis zu benutzen muss diese angepasst werden.


Personal Tools