Bewährtes Vorgehen

InhaltErste Schritte

Diese Seite ist als Ratschlag gedacht, bevor man weitergeht.


Gleisplan (ZBL)

route.jpg

  1. Den Gleisplan-Entwurf einfach und schematisch halten und alle unnötigen Gleise weglassen.
    Jedes Symbol im Gleisplan ist ein Window-Objekt 1) und benötigt Computer-Resourcen.

Beispiel


Dies ist ein Gleisplan-Beispiel, bei dem jedes Gleis der Anlage kopiert wurde und dem realen gleicht.
Das ist so möglich, aber nicht der empfohlen Weg, wie ein Gleisplan in Rocrail definiert werden sollte.

Ratschlag

Für dieses Beispiel wird empfohlen:

  1. Aufteilung in 3 oder 4 Bahnhofs-Ebenen.
  2. Nicht in die verschiedenen Ebenen der Anlage aufteilen; Logisch aufteilen.

Ein Forums-Beitrag beschreibt unkonventionelle Möglichkeiten, die auch bei einer detailreichen Darstellung die Hardware-Resourcen in Rocview schonen.

Modellbahn-Anlage

www.dirks-modellbahnseiten.de_images_stories_buchrain_uebersicht_buchrain_130611.jpg

  1. Blocklängen so planen, dass der längste Zug hineinpasst, der auf der Anlage fahren soll.
  2. In jedem Block mindestens 4 Rückmelder-Abschnitte einplanen; zu Beginn tun es zwei davon.
  3. Weichen oder Weichenantriebe mit Rückmeldung der Weichenlage einplanen.

Große Anlagen

Große Anlagen mit Windows sind keine gute Wahl:

Es wird eine freie Linux-Distribution auf der gleichen Hardware bevorzugt.


Zentrale

  1. Eine einfache Zentrale auswählen, weil Rocrail alle benötigten Steuerungsmöglichkeiten bietet und das eine Menge Geld spart.
  2. Ein ereignis-basiertes Rückmeldesystem wie LocoNet, mergCBUS, XpressNet auswählen …


Dateinamen und Kennungen

In Rocrail sind alle Dateinamen und Kennungen groß-/klein-schreibungs-sensitiv.

  • Leerzeichen in Kennungen vermeiden.
  • Kennungen sollten Kurz-Kodierungen sein; für mehr Informationen das Beschreibungsfeld verwenden.


Änderung von XML-Dateien

Für den Fall, dass eine XML-Gleisplan-Datei geändert werden soll, was normalerweise nicht erforderlich ist, muss unbedingt ein UTF-8-fähiger Editor verwendet werden, um Nicht-ASCII-Zeichen, wie Umlaute, zu sichern.
Der Standard-Windows-'Editor', Notepad, wird die Enkodierung zerstören.

Empfohlene Editoren

  • Notepad++ für Windows
  • Gedit für Linux
  • TextEdit oder TextWrangler für Mac


1) Objekte auf dem Bildschirm sind nicht nur grafische Symbole, sondern werden vom Programm verwaltet, d.h. auf Maus-Aktionen beobachtet und ggf. geändert

Personal Tools