Beispiel und Verwendung von Rocrail-Aktionen: Bahnübergang.

Einführung

Um zu dokumentieren und zu beschreiben, wie die Anwendung von Rocrail “Aktionen” zusammen mit deren Auslöser und den erforderlichen “Ausgängen” erfolgt, wird der Betrieb eines Bahnübergangs als Beispiel vorgegeben.

In Rocrail muss Folgendes dafür eingestellt werden:

  1. Welcher Ausgang ist erforderlich, um die Aktivität auszuführen? –> Rocrail “Ausgänge”
  2. Unter welchen Bedingungen ist die Aktivität auszuführen? –> Rocrail “Aktionen”
  3. Welche Auslöser erzeugen die Bedingungen für die Aktion? –> Rocrail “Rückmelder”

Die Rückmelder bestimmen, ob die Aktion ausgeführt werden muss, die dann die Ausgänge betreibt.

Die folgende Zeichnung zeigt die Situation.

Ein eingleisiger Bahnübergang hat Schranken, die geschlossen werden müssen, bevor der Zug ihn erreicht und sie müssen wieder geöffnet werden, nachdem der Zug durchgefahren ist.

Um das einzustellen können die Rocrail-Werkzeuge folgendermaßen verwendet werden.

Erstens: Die erforderliche Aktivität "Ausgang"

Was ist erforderlich, damit was passiert? Was muss geschehen und wie ist es auszulösen, sind die Fragen, die beantwortet und in Rocrail eingestellt werden müssen.

Beispiele sind: Lichter sind einzuschalten. Ein Horn hat zu ertönen. Eine Durchsage soll erfolgen oder:

In diesem Beispiel ist die Aktivität:

  1. Öffnen und Schliessen der Schranken.

Weil der Bahnübergang servo-gesteuert arbeitet, sind es tatsächlich ZWEI Aktivitäten.

  1. Schliessen der Schranken und
  2. Öffen der Schranken.

Im Fall einer mit Elektro-Magnet arbeitenden Bahnübergangs wird nur eine Aktion benötigt → Schliessen der Schranken. Denn wenn die Versorgung des Elektro-Magnets abgeschaltet wird, öffnen die Schranken von selbst.

Nun müssen einstellen, WIE die Aktivität arbeitet (ausgelöst wird). Welcher AUSGANG ist erforderlich, damt die Aktivität erfolgt.

Rocrail Ausgang einstellen:

Ein Rocrail-Ausgang aus der Ausgangs-Tabelle kann nur einen physikalischen Ausgang betreiben, d.h. nur entweder den Rot- o. den GRün-Ausgang einer typischen Dekoder-Adresse. Dieser Ausgang ist entweder EIN oder AUS.

So kann im Fall eines Bahnübergangs der ROT-Ausgang einer Dekoder-Adresse verwendet werden, die Schranken zu SCHLIESSEN. Der GRÜN-Ausgang kann verwendet werden, die Schranken zu ÖFFNEN.

Diese Einstellung muss in der Rocrail-Ausgangs-Tabelle nach untenstehenden Bildern erfolgen:

Die zwei Ausgänge werden in der Ausgangs-Tabelle erzeugt. ———– Jeder Ausgang ist mit dem physikalischen Ausgang verbunden (67 R or G).

Sobald ein Augang definiert ist, kann die Aktion definiert werden, die den Ausgang betreibt.

Zweitens: Was benötigt die Aktion?

Der Ausgang ist definiert und nun kann eine Aktion erzeugt werden die den Ausgang betreibt.

In diesem Beispiel sind die Aktionen:

  • Schliessen der Schranken.
  • Öffnen der Schranken.

In Rocrail kann nun die Aktions-Tabelle konfiguriert werden.

Die Beispiel-Bilder:


Die zwei Aktionen Öffnen/Schliessen (Open/Close) sind erzeugt. Jede verwendet einen der BEREITS erzeugten Ausgänge. In diesem Beispiel kann jeder Ausgang “on” oder “off” sein. Für einen Elektro-Magnet wird beispielsweise bei “on” der Ausgang eingeschaltet und bei off ausgeschaltet.

In diesem servo-getrieben Fall steuert die “Gates Close”-Aktion den ROT-Ausgang “on”. Die Schranken schliessen. Die “Gates Open”-Aktion steuert den GRÜN-Ausgang “on”. Die Schranken öffnen.

So sind jetzt:

  • Zwei Ausgänge in der Ausgangs-Tabelle
  • Zwei Aktionen in der Aktions-Tabelle.

Bleibt die Frage: Wann werden die Aktionen aktiviert?

Drittens: Auslösen der Aktionen

Die Fragen sind:

  • Wann sind die Schranken zu schliessen?
  • Wann sind die Schranken zu öffnen?

“Wann” in diesem Sinne ist von der Hardware der Anlage abhängig. Zurück zum ersten Bild der Situation befindet sich dort ein Rückmelder “73” der zum Schliessen der Schranken verwendet werden kann und ein Rückmelder “74” hinter dem Bahnübergang, der zum Öffnen der Schranken verwendet werden kann.

Siehe die Situation unten:



Wenn Rückmelder “73” mit der CLOSE-Aktion verbunden ist, dann werden die Schranken geschlossen (und bleiben geschlossen – Servo), wenn der Rückmelder aktiviert wird.

Im “Eigenschaften”(Properties)-Menü von Rückmelder “73” kann die “Aktions”-Schaltfläche verwendet werden um den Dialog “Aktions-Steuerung” (Action Control) zu öffnen. Bei Auswahl der Aktion “Gates Closed” aus der Kennungs-Liste, kann die Aktion dem Rückmelder zugefügt werden. Zuletzt ist der Status des Rückmelders – “on”. Rückmelder “On” bedeutet AUFRUF der Aktion – d.h. Schliessen der Schranken.

Wenn nun Rückmelder “73” aktiviert ist, Aktion “Gates Close” wird aufgerufen und diese steuert Ausgang “Close Gates”, der den physikalischen Ausgang 67-ROT enthält, der den Servo in die Schliessen-Richtung steuert.

Im Fall dieses Bahnübergangs müssen die Schranken auch geöffnet werden, wenn der Zug durchgefajren ist.

Im Beispeiel kann Rückmelder “74” hinter dem Bahnübergang verwendet werden.

Siehe Bild.



In diesem Beispiel ist Rückmelder “74” mit BEIDEN Aktionen verbunden, Schliessen und Öffnen. Wenn Rückmelder “74” aktiviert ist, sind die Zug-Achsen noch anh am Bahnübergang und die Schranken müssen geschlossen bleiben. Das “Geschlossen halten der Schranken” ist eine Sicherheitsmaßnahme, aber nicht wirklich notwendig. Wenn 74 “on” ist, dann Schranken schliessen (d.h. “sie geschlossen halten !”)

Die ZWEITE Aktion, die dem Rückmelder zugewiesen ist, ist für den Rückmelder “off”-Status. Zwei Aktion können immer einem Rückmelder zugewiesen werden, eine für den “on”-Status und eine für den “off”-Status.

Wenn der Rückmelder “off” wird, kann die Aktion “Gates Open” aufgerufen werden, die den Ausgang “Open Gates” steuert, der den physikalischen Ausgang 67 GRÜN aktiviert, was den Servos die Öffnen-Richtung bewegt.

In diesem Fall wird angenommen, dass der Rückmelder “74” im “off”-Status den Fakt darstellt, dass der Zug VOLLSTÄNDIG durchgefahren ist. Das wiederum setzt voraus, dass alle Achsen den Rückmelder betätigen können.

Zusammenfassung:

Dieses Bahnübergangs-Beispiel versucht den Weg zu beschreiben, wie Rocrails Ausgangs-/Aktions-/Rückmelder-Tabellen entsprechend der Einstellungen zusammenarbeiten.


Personal Tools