Fahrdienstleiter und Züge

Objekte InhaltObjekteFahrdienstleiter und Züge




Züge sind ein zentrales Element der realen Eisenbahn. Warum sollten Lokomotiven in Bewegung gesetzt werden, wenn sie nicht Waggons zur Personen- oder Güterbeförderung von einem Ort zu einem anderen bewegen? Sogar Leerfahrten von Lokomotiven werden in der Realität als Lokzug abgefertigt.

Daher ist die Zugbildung und Zugbewegung auch in Rocrail ein wesentliches Element, hier unter “Züge” zusammen gefasst.

Die Bewegung von Güterwagen und Zustellung von Fracht, Transportlogistik mit Frachtscheinen und Wagenkarten sind ein weiteres Element der realen Bahn.
Die dazu in Rocrail vorhandenen Funktionalitäten sind hier unter “Fahrdienstleiter” zusammen gefasst.

Für beide Themenkomplexe wird in Rocrail der hier beschriebene Dialog “Fahrdienstleiter und Züge” genutzt.

Züge

Eigenschaften von Zügen in Rocrail

  • Unterstützung für Rangieren.
  • Einfacher Wechsel der Lokomotive eines Zuges.
  • Lokomotiven und Waggons können völlig getrennt verwaltet werden.
  • Max. km/h für den Zug und jedes Mitglied des Zugverbandes.
  • Gewicht, beladen und unbeladen, welches für die Lok-Beschleunigung verwendet werden kann.
  • Synchronisieren der Dekoder-Funktionen zwischen Lokdecoder und Wagendecoder.
  • Eigenständige Definition von Zug-Funktionen, Steuerung über Lok-Regler an alle Wagen.
  • Automatisches Anpassen des Zug-Standortes.
  • Block-/Fahrstrassenberechtigungen können am Zug bzw. an einem Waggon eingestellt werden.


Züge: Beschreibung erläutert das Anlegen von und den Betrieb mit Zügen.


Fahrdienstleiter


Die Steuerung ist eine Hilfe für die Wagen-Übergabe ohne reale Karten, sondern mit Hilfe eines Dialoges.
Die Zusammenstellung eines Fahrzeugverbandes bzw. Zuges erfolgt ebenfalls mit diesem Dialog.
Wagen können hinzugefügt oder für Beladung, Entladung oder Wartung herausgenommen werden.
Die Steuerung bietet eine einfache Möglichkeit einzelne Abläufe automatisch und den Rest von Hand durchzuführen.


car-routing-set.jpg

Wagen-Beförderung

Wagenkarte

Eine Wagenkarte wird verwendet, um ein bestimmten Modellwagen auf der Anlage zu repräsentieren. Auf der Wagenkarte werden mindestens grundlegende Angaben wie Typ, Farbe und eine Nummer zur Identifizierung angegeben. Die Wagenkarte ist “unveränderlich”, d. h. der Inhalt verändert sich nicht, egal wo sich der Wagen gerade befindet, oder was mit ihm geschieht (Beladen, Entladen, etc.). Wenn im Automatik-Modus für eine korrekte Block- u. Fahrstraßen-Auswahl die Gesamtlänge eines Zuges berechnet werden soll, muss bei den Einzelheiten die genaue Wagenlänge eingetragen sein.


Frachtschein

Der Frachtschein wird zusammen mit der Wagenkarte dazu verwendet, das Ziel, den Wagenweg und andere Informationen über die Beförderung des Wagens zu kennzeichnen. Normalerweise ist der Frachtschein ein getrenntes Formular - kleiner als die Wagenkarte -, sodass er an die Wagenkarte angeklemmt oder (gebräuchlicher) zusammen mit der Wagenkarte in eine Tasche gesteckt wird, damit die Identifizierungsinformationen sichtbar bleiben. Der Frachtschein kann 1, 2, 3 oder 4 (manchmal auch mehr) Informationen über die Wagenbewegung zeigen, je nachdem welche Seite nach oben zeigt.


Wagenkarte

carcard.jpg
Jede Karte repräsentiert eine Wagen oder eine Wagengruppe und enthält mindestens folgende Informationen:

  • Typ
  • Klasse (AAR / UIC)
  • Eisenbahn-Unternehmen und Nummer
  • Beschreibung
  • Status: leer, beladen, Wartung


Der aktuelle “Inhaber” einer Karte kann ein Zugverband oder ein Standort sein.

Frachtbrief

Frachtbriefe enthalten die Anweisungen für die Bewegung der Wagen über die Anlage.
waybill.jpg
Ein Wagen kann einen oder mehrere Frachtbriefe haben und jede Karte definiert:

  • Absender-Name u. -Adresse (Absendeort (d.h. Punkt der Beladung))
  • Empfänger-Name u. -Adresse (Zielort (d.h. Punkt der Entladung))
  • Beschreibung des Ladeguts (Ware)
  • Erforderlicher Wagentyp
  • Fahrroute
  • Status: versandfertig, unterwegs, geliefert

understanding-model-railroad-waybills-operations.pdf (englisch)


Lok-Karte

locomotivecard.jpg
Eine Lok-Karte liegt oben auf dem Kartenstapel für einen Zug. (Zugverband)

  • Eisenbahn-Unternehmen und Nummer
  • Typ
  • Digital-Adresse

Dies existiert bereits in Rocrail: Lok-Tabelle.

Wagen-Weiterleitung in Rocrail

Brainstorming… Eine von Robs famosen Bleistift-Zeichnungen...

Von oben nach unten

Jede Steuerung erhält einen Zug/Zugverband durch einen erweiterten Lok-Steuerungs-Dialog.
Der Dialog enthält:

  • Lok-Karte; oben auf dem Kartenstapel
    • eine Von-Nach-Auswahl für einen “Automatisch auf Anfrage”-gesteuerten “Hauptstrecken-Ablauf”
    • Einen “Gehe zu” Knopf für:
      • die Freigabe des letzten bekannten Standorts des Zuges in Rocrail und die Reservierung eines Blocks in Rangierbahnhof/Blockgruppe.
      • das Verlassen von Rangierbahnhof/Blockgruppe und die Einfahrt in einen Hauptstrecken-Block
  • Einen Stapel von Wagenkarten; zweite Registerkarte in einer sortierten Liste (Rangier-Liste)
    • Auf der selben Registerkarte eine oder mehrere Frachtbriefe für den ausgewählten Wagen.
    • Bewegen von Wagenkarten um den Zugverband zu verändern. Eine Bewegung kann zwischen Standorten und Zugververbänden erfolgen.
  • Alle Frachtbriefe sind auf der nächsten Registerkarte nach der Fahrroute sortiert.¹
    • Einstellen des Transport-Status.
    • Zufügen, Löschen und Ändern von Frachtbriefen.


¹)Mindestens die Frachtbrief-Tabelle muss von allen Rocrail-Servern gemeinsam genutzt werden.

Rocrail Netzwerkbetrieb

Siehe: R2Rnet Netzwerkbetrieb
Wenn jeder Bahnhof durch seinen eigenen Rocrail-Server gesteuert wird, ist für die Fahrt eines Zuges von Bahnhof zu Bahnhof im Automatik-Modus eine Netzwerkfunktionalität erforderlich.

Neue Funktionalitäten

    • Wählt einen freien Block aus, um einen Zug einzufügen und an die automatische Steuerung zu übergeben.
    • Einstellen eines Ziel-Blocks bzw. -Ortschaft um den Zug wieder in manuelle Steuerung zurückzubringen.
    • Blöcke manuell freigeben.


Links

Templates

Postings

Deutsche Karten

carcard-front-de.jpg carcard-de.jpg
lococard-front-de.jpg lococard-de.jpg

Personal Tools