RocNetNode RocDisplay

InhaltZentralenRocNet


Idee und Unterstützung Peter Ploiner
Hardware, Firmware, Dokumentation and Copyright Walter Sax
Rocnetnode-Revision 9927+
Rocrail_Revision 9928+
Platinen und Displays (solange dort ein paar verfügbar sind) Forum-PN an peter&basti


RocDisplay Bestellinfo: RocDisplay Bestellinformation


Zusatzinformation für interessierte/potenzielle Besteller:
Gerne liefern wir auch die Displays an interessierte Hobby-Kollegen, aber wir bitten schon vorab um Verständnis wenn es länger dauert, wir machen das auch nur nebenbei in der Freizeit - neben Beruf, Familie, Modellbahn…
Der Controller wird im Regelfall als Bausatz geliefert, fertig bestückt nur noch nach expliziter Anforderung und ausreichend Geduld.
Die Display Platinen werden weiterhin fertig bestückt.

Displays bestellen wir in überschaubaren Mengen in China, und auch Controllerplatinen werden nur in geringen Stückzahlen gefertigt.
Wenn das Material gerade aus ist, dann bitte noch etwas mehr Zeit einkalkulieren…


Einführung

Die Grundidee ist, durch RocRail eine Anzeige am Bahnsteig mit der jeweils aktuellen Information (Uhrzeit, Zug nach Fahrplan, Abfahrtszeit) anzusteuern. Heute verfügbare OLED-Micro-Displays in der Größe ca. 24 x 7 mm erfüllen die maßstäblichen Anforderungen in H0 für ein Fahrgastinformationssystem sehr gut.

display_size_s.jpg

Der rote Rahmen zeigt ca. die Displaygröße im Vergleich zum Original bei den ÖBB

Eine erste Stellprobe auf einem maßstäblichen H0 Bahnsteig
Die Ansteuerung erfolgt über ein Text-Objekt. Text-Objekte haben in Rocrail eine Schnittstellen-Registerkarte, die dafür verwendet werden kann, ein Display zu adressieren, um nach einer Aktualisierung den neuen Text dorthin zu senden. Auf welchen Weg das Text-Objekt gefüllt wird (XML Scripting, Variablen, etc.) ist durch den Anwender zu entscheiden.

Anwendungsbeispiele siehe Benutzerhandbuch

rocdisplay.jpgrocdisplay-3.jpg



Die Implementierung bietet umfangreiche Möglichkeiten der Anpassung an länderspezifische oder individuelle Bedürfnisse. Anpassungen werden ebenfalls direkt aus RocRail gemacht, durch Text mit Steuerzeichen. Einige Anpassungsbeispiele:

  • Display invertieren
  • Analoguhr links/rechts/weglassen
  • Text rotieren
  • blinken
  • Helligkeit
  • Display ein/ausschalten
  • u.v.m.


Eine umfassende Beschreibung aller Möglichkeiten ist in der "Technische Beschreibung" zu finden.

Komponenten

Das RocDisplay besteht aus 3 verschiedenen Komponenten.
Der Controller ist direkt an die RocNetNode angeschlossen.
Die Display-Backplane ist am Controller angeschlossen. Es sind bis zu 4 Displays per Controller möglich
Das Display selbst ist auf der Backplane aufgelötet

Die Displays sind auf einer Backplane aufgelötet, wo auch für den Betrieb des Displays alle notwendigen SMD Bauteile sind.
Es ist möglich, zwei Displays auf der Backplane aufzulöten. Somit ist eine doppelseitige Fahrgastinformation möglich. Jedes Display muss an einen eigenen Controller Port angeschlossen werden.
Um Störungen in der Kommunikation zwischen dem RocDisplay Controller und den Displays zu vermeiden, sollten die Leitungen zu den Displays so kurz wie möglich gehalten werden.
Eine Leitungslänge bis zu 40cm sollte möglich sein.

Benutzerhandbuch

Hier ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung zu finden für Installation, Inbetriebnahme und Betrieb der RocDisplays

I2C

Leider hat der Raspberry Pi einen Hardware-Bug. Dieser Bug erlaubt es nicht das der Slave das Clocksignal verlängert.
Für einen normalen Gebrauch stellt der Bug kein Problem dar, die I2C Standard Einstellungen können verwendet werden
Ein Lesen der Einstellungen des RocDisplay Controllers ist mit den Standardeinstellungen nicht möglich.
Eine Abhile ist es, die I2C Busgeschwindigkeit temporär auf 400kHz zu setzen und - nachdem alle Einstellungen gemacht worden sind - wieder zurück auf 100kHz zu setzen.
Um es den Anwendern einfacher zu machen, gibt es ein Konfigurations Tool, welches die erforderlichen Einstellungen für das Auslesen setzt und alle RocDisplay Einstellungen damit editierbar sind.

Links zur Beschreibung des Hardware-Bug:
http://www.advamation.de/technik/raspberrypi/rpi-i2c-bug.html
https://github.com/raspberrypi/linux/issues/254

Text-Format

Das Text-Format zur Steuerung des Displays ist in der "Technische Beschreibung" dokumentiert, Beispiele und Beispielpläne sind im Benutzerhandbuch zu finden.
Display-Befehle stehen in geschweiften Klammern.

Beispiel

{EB0F3}5 0 \{F1} Kurz Zug{L1}Rekawinkel{L0T1}       {B8L1}04:48{P}

Blinken des Logo für 'S-Bahn' und 'Regionalzug':

{EJ1B0F3}4 0 \{F2}  Kurz Zug{J2B2F3}4 0 \{F2J0L1F0}Wien FJB{L0T1F2B10L1F2}16:23{T0P}

Für dieses Beispiel muss die Spalte der Abfahrts-Zeit deaktiviert werden:

{EF1}   Zug Fährt durch!!!{L1F0J1[             BITTE][     ZURÜCKTRETEN]P}


Dateien


Hier findet man die detaillierte technische Beschreibung, Bestückungsanleitung für den Controller für Selberlöter. Fertige Controller gibt es nur noch bei expliziter Bestellung und ausreichender Geduld…

Die Displayplatinen werden von Walter weiterhin fertig bestückt.



Personal Tools