Konsolen Modus

Inhalt Rocrail ServerKonsolen Modus


Rocrail im Konsolen-Modus

In diesem Modus akzeptiert der Rocrail-Server die unten aufgelisteten Konsolen-Befehle. In einigen Fällen kann es ein paar Sekunden dauern, bevor Rocrail sich initialisiert oder Befehle akzeptiert.
Um Rocrail im 'Console'-Modus zu starten wird ein Befehlszeilen-Fenster (systemabhängig DOS-Box, Terminal usw.) geöffnet, in das Rocrail-Verzeichnis gewechselt und Rocrail mit der Befehlszeilen-Option 'console' gestartet. Auf der Seite gibt es dazu Beispiele.

rocrail -console

? - Help

Durch Schreiben von '?' gefolgt von der Eingabetaste in der Konsole öffnet sich eine Liste mit den zur Verfügung stehenden Befehlen in diesem Modus. In diesem Kapitel werden nur die Befehle betrachtet, die Berichte ausgeben.

q - Shutdown

Speichert die rocrail.ini, den aktiven Gleisplan, die occ.xml Datei und beendet den Server.
Sind ein oder mehrere Clients noch aktiv wird das Betriebssystem den Port für einige Zeit blockieren und das Benutzen des Ports durch den Rocrail Server verhindern.

p - Power ON

Sendet das Signal “Spannung einschalten (Go)” an die eingestellte Zentrale.

y - Power OFF

Sendet das Signal “Spannung ausschalten (stop)” an die eingestellte Zentrale.

x - Read all slots

nur für LocoNet: Informationsanforderung für alle “slots”.

s - Stop auto mode

Stoppt alle Loks und schaltet den Automatik-Modus ab.

5 - Query network

Protokoll Aktion
LocoNet Abfrage aller LocoIO/GCA50's
mergCBUS Abfrage aller Knoten
RocNet (en) Abfrage aller Knoten
CTI (en) Abfrage der Netzwerk-Konfiguration
andere Keine Action



Personal Tools