Rocweb

Die Browser-Lösung für Mobil- und Stationär-Rocrail-Clients


Einer für Alle …

Dies ist eine Zugabe exklusiv für Unterstützer des Projekts, die über einen gültigen Unterstützungs-Schlüssel (support key) verfügen.
Ohne Schlüssel sind nach einem Server-Start 5 Minuten Demo-Betrieb verfügbar. (Vorsicht bei manuellem Betrieb.)


Übersicht

Rocweb ist ein WEB-Browser basierter Rocrail-Client für alle Plattformen einschließlich Mobil-Geräten.
Das jQuery Mobile Toolkit 1.4.5 wird als Basis für Rocweb verwendet.


  • Rocweb ersetzt alle anderen Rocrail-Mobil-Clients.
  • Rocweb benötigt keine Installation; Einfach nur mit dem Rocrail-Server verbinden und fertig.


Eigenschaften

  • Betriebssystemunabhängig
  • Keine Installation
  • Unterstützung mehrerer SVG-Themen
  • Zug-Verwaltung
  • Verwaltung von Mehrfachtraktion
  • Unterstützung von Modellzeit
  • Erstellung von Gast-Loks beim laufenden Betrieb
  • Viele Aktionen für automatisch Betrieb
  • Zoombarer Gleisplan
  • System-Aktionen
  • Steuerung von Binärem Status
  • Optional Geschwindigkeitstasten für Rangierbetrieb
  • Viele Optionen, um Rocweb anzupassen, wie benötigt
  • Codes für Zugang und eingeschränkten Zugriff, um Steuerung durch Gäste zu reduzieren
  • Loklisten-Kategorien
  • Sichert die Optionen auf dem Rocrail-Server für den Fall, dass der Browser beim Schließen alle Daten löscht


Browser-Anforderungen

Es wird ein aktueller Browser benötigt, der HTML5 und Websockets unterstützt.


Getestete Browser

Browser Version Hinweis Betriebssystem
Safari 8 OS X Yosemite, iOS 8, iOS 91)
Chrome 43 OS X, Windows, Linux, Android
Firefox 38 Für Android ist Version 54+ sehr empfehlenswert. OS X, Windows, Linux, Android
Opera 29 OS X, Windows, Linux, Android
Edge 10 Windows 10 64bit

Eine komplette Liste aller unterstützten Browser ist auf der Seite jQuery Mobile zu finden.

Voraussetzungen


Einstellung

Im Rocrail-Eigenschaften-Dialog gibt es eine RocWeb-Registerkarte auf der der erforderliche Port und die Ordner eingestellt werden.
Dies muss für jeden individuellen Arbeitsbereich erfolgen.
Die SVG-Themen-Pfade werden identisch interpretiert, wie bei Rocview.

Die Bilder von Loks, Wagen usw. werden in Rocweb nur angezeigt, wenn das Bilderverzeichnis in den Rocrail-Eigenschaften korrekt2) eingestellt werden.

Windows

Installations-Ordner. Rocrail-RocWeb-Eigenschaften.

Im Installations-Ordner von Rocrail muss ein Ordner namens web existieren; Falls nicht, muss ein Rocrail-Installations-Update erfolgen.
Dieser Ordner enthält die für Rocweb erforderlichen HTML- und JavaScript-Dateien.

Mac OSX

Wenn Rocrail im Applications-Ordner installiert wurde, findet sich der web-Ordner hier:

/Applications/Rocrail/rocdata/web

Linux/Raspbian

Der web-Ordner findet sich hier:

/opt/rocrail/web

Chromium-Browser

Der einfachste Weg, Rocweb unter Linux/Raspbian zu starten ist es, die Rocweb-Verknüpfung im “Andere”-Menü zu verwenden.
Raspbian kommt mit vorinstalliertem Chromium und auf anderen Linux-Distributionen installiert es der folgende Befehl:

sudo apt-get install chromium-browser

Die Verknüpfung startet Rocweb ohne irgendein Menü oder Navigationsleiste wie dieses:

chromium --app=http://localhost:8088

Der localhost-Parameter kann durch jeden Computer-Namen oder eine IP-Adresse ersetzt werden.

Browser-URL

RocrailServer-IP:Port
Beispiel:

http://192.168.1.67:8088


Hinweise:

  • Dies ist nur eine Beispiel-IP-Adresse, die durch die IP-Adresse des Rocrail-Server-Computers ersetzt werden muss.
  • Nicht den gleichen Port verwenden, wie beim HTTP-Dienste Port .

Zu finden ist die aktuelle IP-Adresse des Ziel-Rocrail-Servers u.a. im Dialog “Hilfe/Info” des Rocview-Clients.

Parameter

Benötigt Rocrail-Revision 11.200+

Z-Ebene (ZLevel)

Mit dem optionalen Parameter z kann eine Z-Ebene vorgewählt werden.
Beispiel für die Auswahl der Z-Ebene 1:

http://192.168.1.67:8088/?z=1

RocwebXS

RocwebXS ist ein sehr einfacher HTML-Client, nur mit dem Fahrregler als Hauptseite. Er ist für Geräte mit kleinem Display.
RocrailServer-IP:Port
Beispiel:

http://192.168.1.67:8088/xs

Parameter

Geschwindigkeits-Schaltflächen

Die Geschwindigkeits-Schaltflächen können mit dem optionalen Parameter speedbuttons aktiviert werden.
Beispiel:

http://192.168.1.67:8088/xs?speedbuttons=true

Bin-State-Steuerung

Die Bin-State-Steuerung kann mit dem optionalen Parameter binstate aktiviert werden.
Beispiel:

http://192.168.1.67:8088/xs?binstate=true

Sprache

Die Sprache kann mit dem optionalen Parameter lang ausgewählt werden.
Beispiel:

http://192.168.1.67:8088/xs?lang=de

oder

http://192.168.1.67:8088/xs?speedbuttons=true&lang=es

Unterstützte Übersetzungen:

Wert Sprache
de Deutsch
en Englisch (Standard)
es Spanisch
fr Französisch
it Italienisch
nl Niederländisch
ru Russisch


Die Kopfleisten-Symbole

Die Kopfleisten-Symbole sind Abkürzungen für gemeinsam verwendete Rocrail-Funktionen, wie unten gelistet:

Die folgenden Schaltflächen sind bei Displays mit ⇐ 640 verdeckt:

  • Zoom
  • Alle Loks stoppen

Auf beide Aktionen kann aber auch über das Menü und Automatik-Popup zugegriffen werden.


Menü


Information

Information über Rocrail und den verbundenen Server.


System

Dies öffnet den System-Dialog für einige gemeinsame Aktionen:

Anlage initialisieren

Betriebsbeginn - Rückmelder abfragen

Nothalt

Siehe: Nothalt

Server herunterfahren

Fährt den Server herunter, wenn er nicht im Konsolen-Modus und Rocweb nicht im Slave-Modus ist.
Diese Aktion benötigt eine Bestätigung.

Automat

Dies öffnet den Automatik-Dialog:

Alle Loks starten

Starte alle Loks im Auto-Modus.
Diese Aktion benötigt eine Bestätigung.

Alle Loks stoppen

Stoppt alle Loks im Auto-Modus.

Zurücksetzen; außer Blockbelegung

Setzt alles zurück, außer für Blockreservierungen.

Alles zurücksetzen

Alles zurücksetzen, einschließlich Blockreservierungen.
Diese Aktion benötigt eine Bestätigung:


Optionen

Dies öffnet den Options-Dialog für das Einstellen individueller Optionen:

Debug

Wenn das Entwickler-Tool JavaScript/Error-Console geöffnet und diese Option aktiviert ist, werden dort alle Ereignisse hinein geschrieben.
Dies dient dem Loggen von Ereignissen mit Rocweb. Normalerweise sollte diese Option deaktiviert werden, um die Verwendung von zu viel System-Leitung zu vermeiden.

Rückmelder simulieren

Aktiviert die Simulation eines Rückmelder-Ereignisses durch Klicken auf ein Rückmelder-Symbol.

Zeige alle Fahrpläne

Liste alle Fahrpläne auf, die den Block enthalten, auch solche in denen der Block nicht der erste Eintrag ist.
Diese Option wird im Block-Popup verwendet.

Modul-Ansicht

Zeigt direkt die Modul-Ansicht, falls der geladene Plan modular ist.

Blockbelegung

Zeigt die Belegung von Gleisen, Signalen und Rückmeldern mit Bezug auf einen Block bzw. Rückmelder.
Abschalten, um die System-Leistung zu verbessern.

Fahrstraßen anzeigen

Zeigt Fahrstraßen auf Gleisen, Signalen und Rückmeldern.
Abschalten, um die System-Leistung zu verbessern.

Zeige Fahrstraßen bei Weichen

Siehe: Zeige Fahrstraßen bei Weichen Abschalten, um die System-Leistung zu verbessern.

Alle Geschwindigkeitsstufen verwenden

Sendet einen neuen Geschwindigkeits-Befehl wenn der Geschwindigkeits-Schieber bewegt wird.
Die Differenz ist mit Regler-Delta einstellbar, um zu viele Befehle zu vermeiden.
In diesem Modus wird der Schieber nicht durch Lok-Ereignisse aktualisiert.

Geschwindigkeitstasten

Ersetzt den Schieber durch zwei Tasten für die Steuerung der Geschwindigkeit.

BinState-Bedienung

Ein zusätzliches Steuerungs-Feld im Fahrregler, für Binär-Status-Befehle auf dem Primär-/Sekundär-Dekoder. (NMRA S-9.2.1)

Register Set = 1 Reset = 0 Primary
Secondary
decoder

Standard-Geschwindigkeiten

Zeigt die Schaltflächen für Standard-Geschwindigkeiten Vmin, Vmid, VReise und Vmax im Fahrregler an.

In zukünftigen Revisionen ist zur Aktivierung von Vmax ein langer Klick erforderlich.

Zeige Block-Kennungen

Zeigt die Block-Kennung vor der Lok-Kennung in belegten normalen Blöcken.

Zeige Zug-Kennungen

Zeigt die Zug-Kennung hinter der Lok-Kennung in belegten normalen Blöcken.

Zeige Lokbild im Block

Zeigt Lokbilder in Block-Symbolen.

Modelluhr

Fügt eine zusätzliche Ebene mit einer Analog-Uhr hinzu.

Sekundenzeiger anzeigen

Der Sekundenzeiger der Analog-Uhr wird angezeigt.

Trace

Activiert Tracing.
Diese Option benötigt abhängig vom Umfang des Zugverkehrs zusätzliche CPU-Leistung.

Lok-Auswahl-Kategorie

Die Lok-Auswahl-Liste kann nach diesen Kategorien zusammengestellt werden:

  • Antriebsart
  • Epoche
  • Gesellschaft

  * Alle → Alle Loks in einer Liste sortiert.

Lok-Sortierung

Die Lok-Auswahl-Liste kann nach diesen Kriterien sortiert werden:

  • Kennung
  • Adresse

Hintergrundfarbe

Eine benutzerdefinierte Farbe im RGB-Format.
Die Option-Taste muss angeklickt werden, um den neuen Wert zu übernehmen.

Regler-Delta

Im Fall von “Geschwindigkeitstasten” oder “Alle Geschwindigkeitsstufen verwenden” wird dieser Wert für erhöhen und verringern der Lok-Geschwindigkeit verwendet.

Zugriffscode

Siehe: Zugriffscode

Teil-Zugriffscode

Optionen auf dem Server speichern

Speichert die Rocweb-Optionen auf dem Rocrail-Server.
Wenn der verwendete Browser beim Schließen alle Daten löscht, werden die Optionen beim Start von Rocweb vom Server angefordert.

Für Experten

Die RocWeb-Optionen werden in der rocrail.ini im Knoten http→webclient→rocweb gespeichert:

  <http port="0" refresh="0">
    <webclient port="8088" refresh="0" me="true" imgpath="/Users/rob/Projects/Rocrail/unxbin/virt/images" webpath="web" svgpath1="svg/themes/SpDrS60" svgpath2="svg/themes/Accessories" svgpath3="svg/themes/Roads" svgpath4="." svgpath5=".">
      <rocweb binstate="true" allspeedsteps="false" category="engine" color="blue" debug="false" lang="nl" locoSelected="E03" locoSelected0="NS2418" locoSelected1="E03" locoSelected2="" locoSelected3="" moduleview="true" monitor="true" scale="1" secondhand="true" showblockid="true" showlocoimage="true" showocc="true" showroutes="true" showtrainid="true" simsensors="true" slavecode="33" sliderdelta="5" speedbuttons="false"/>
    </webclient>
  </http>


Gast-Lok


Um eine Lok während des Betriebs hinzuzufügen, kann eine Gast-Lok hinzugefügt werden.
Als Erstes muss die Adresse eingestellt werden, bevor hinzugefügt werden kann.
Siehe für weitere Informationen: Rocview GastLok


Zoom


Der Zoom-Bereich geht von 50% bis 200% in in Stufen von 10%.

  • Zoom herein plus
  • Zoom 100% home
  • Zoom heraus minus


Hilfe

Funktionen langer Klicks im Fahrregler:


Trace

Wenn die Trace-Option aktiviert ist, zeigt diese Popup die kletzten Trace-Zeilen in umgekehrter zeitlicher Sortierung ohne Zeitstempel:

Dieses Popup wird aktualisiert, wenn neue Zeilen hereinkommen, ob sichtbar oder nicht.
Zeilen beginnen mit der Trace-Ebene in Klammern.
Die Schaltfläche Meldungen löschen löscht alle Trace-Zeilen.

Ebene

Mit der Ebenen-Auswahl kann eine andere Ebene aktiviert werden.

Hintergrund-Farbe

Wählt eine Hintergrund-Farbe aus.
Die benutzerdefinierte Farbe kann im Options-Menü eingestellt werden.
Ein Neuladen der Seite ist erforderlich und wird automatisch ausgeführt.

Sprache

Wählt die gewünschte Sprache für die Verwendung mit Rocweb aus:

  • Deutsch
  • English
  • Nederlands
  • Français
  • Italiano
  • Russian (русский язык)
  • Español

Wird eine Sprache vermisst oder werden Änderungen von Übersetzungen gewünscht? Bitte im Rocweb-Forum mitteilen.

Fahrregler

Geschwindigkeits-Schieber Optionale Geschwindigkeits-Tasten
anstelle des Schiebers
Siehe Optionen.
Optrional Binär-Status-Steuerungs-Feld
Siehe Optionen.
Optionale Schaltflächen
für Standard-Geschwindigkeiten.
Siehe Optionen.

Auf das Lokbild klicken, um eine andere Lok auszuwählen. Wenn noch keine Lok ausgewählt war, auf das Symbol klicken:

Die Zeilen unter dem Lokbild sind:

  1. Lok-Kennung, Zug-Kennung(Länge,Gewicht) und [Modus].
  2. Lok-Beschreibung.
  3. Mitglieds-Loks der Mehrfachtraktion. Wenn die ausgewählte Lok selbst ein Mitglied ist, wird die Haupt-Lok zuerst gelistet. Ein Klick auf die Kennung der Haupt-Lok stellt diese in den Fahrregler.

Lange Klicks

Tasten Funktion
Lokbild Öffnet das Block-Popup-Menü, wenn die ausgewählte Lok in einem Block ist und wenn nicht, das Block-Auswahl-Menü.3)
F1-F4 Fahrregler-Auswahl
RE Gleisspannung AUS
FG Nothalt
F5 Einen Wagen zum Zug hinzufügen
F6 Einen Wagen an der augenblicklichen Positon abstellen
F7 Einen Wagen des Zuges beladen
F8 Einen Wagen des Zuges entladen
F9 Mehrfachtraktions-Lok hinzufügen
F10 Mehrfachtraktions-Lok löschen
F11 Zeige komplette Mehrfachtraktion inkl. Haupt-Lok
F13 Manueller Modus EIN/AUS (Zimo MX10)
F14 Rangieren EIN/AUS (Zimo MX10)
Licht Bereitstellen für Regler
Richtung Stopp (V=0)


Block selektieren


Mit einem langen Klick auf das Fahrregler-Lok-Bild, wird dieses Menü angezeigt, wenn die Lok nicht in einem Block ist.
Nach Auswahl eines Blocks aus der Liste wird die Lok nach Klick auf die Selektieren-Schaltfläche in den Block gesetzt.


Drehscheibe & FiddleYard

Ein Klick/Druck auf ein Drehscheiben- oder FiddleYard-Objekt im Gleisplan öffnet folgenes Popup:

Nächstes Gleis

Gehe zum nächsten Gleis.

Vorheriges Gleis

Gehe zum vorherigen Gleis.

Gehe zum Gleis

Gehe zu dem aus der Liste ausgewählten Gleis. Die Einträge enthalten Gleis-Nr. und Beschreibung.


Block

Ein Klick/Druck auf einen Block im Gleisplan öffnet folgenden Dialog:

Lange Klicks

Schaltfläche Funktion
Halbautomatik Setzt die Lok in den manuellen Modus
Zurücksetzen Zurücksetzen der Lok vom manuellen Modus


Lokbild

Auswahl einer anderen Lok aus der Liste um sie in diesen Block zu setzen.
Wenn keine Lok im Block ist, kann sie nach Klick auf das Dummy-Lokbild ausgewählt werden:


Mit einem langen Klick wird die Lok aus dem Block entfernt.

Lokbelegung zurücknehmen

Einen langen Klick auf das Lokbild verwenden.

Fahrplan

Wählt einen Fahrplan / eine Tour aus der Liste aus, die dann mit “Zug starten” verwendet werden kann.
Standardmäßig werden nur Fahrpläne und Touren gelistet, die in diesem Block beginnen. Im Options-Menü kann das geändert werden.

Block

Wählt einen Ziel-Block aus der Liste aus, der dann mit “Zug starten” verwendet werden kann.
Wenn auch ein Fahrplan ausgewählt ist, wird das Block-Ziel ignoriert.

Zug zuordnen

Der in der Liste (links) ausgewählte Zug wird dem Block zugeordnet.
Mit dem ersten Listen-Eintrag “Zug” wird eine bestehende Zug-Zuordnung gelöscht.

Zug starten

Startet den Zug in diesem Block im Auto-Modus, optional mit ausgewähltem Fahrplan oder Tour.

Zug anhalten

Stoppt den Zug in diesem Block im laufenden Auto-Modus.

Halbautomatik

Startet den Zug im Block im Halb-Automatik-Modus mit dem optional ausgewählten Fahrplan oder einer Tour.

Zurücksetzen

Setzt die Lok in diesem Block zurück, ohne sie aus dem Block zu entfernen.

Umdrehen / Einfahrtseite...

Schließen / Öffnen

Schließt oder öffnet diesen Block.

Lok-Auswahl

Die Lok-Auswahl wird im Fahrregler und im Block-Popup durch Klick auf das Lokbild verwendet.

Der Kategorie-Typ kann in den Optionen geändert werden.

Mehrfachtraktion verwalten

Eine Lok-Mehrfachtraktion kann durch folgende lange Klicks im Fahrregler verwaltet werden:

Taste Funktion Beschreibung
F9 Mehrfachtraktions-Lok hinzufügen Öffnet eine Lok-Auswahlliste ohne die bereits existierenden Mitglieder.
F10 Mehrfachtraktions-Lok löschen Öffnet eine Lok-Auswahlliste mit allen existierenden Mitgliedern.
F11 Zeigt die komplette Mehrfachtraktion einschließlich der Haupt-Lok.


Modelluhr


Klicken/Antippen des Ebenen-Titels öffnet das Modelluhr-Popup:

Es können die Befehle Einstellen, Anhalten und Fortsetzen verwendet werden.
Für mehr Information siehe: Uhrzeit-Dienst-Befehle.

Hinweis: Auf kleinen Geräten ist der Titel normalerweise versteckt; Landschafts-Modus (“quer”) kann helfen.

Wenn bei einem Textfeld die Option “Modellzeit” aktiviert ist, kann dieses Menü auch durch Klicken / Antippen des Feldes aktiviert werden.

Die folgende Aktion aktualisiert jede Minute das Textfeld “LocoID” mit der Modellzeit:


Analog-Uhr

Die Uhr ist in der Modulansicht nicht verfügbar.

Für die Analog-Uhr wird eine zusätzliche Ebene erzeugt:

Ein Klick/Druck auf die Uhr öffnet das Modellzeit-Popup.
Die verwendete SVG-Datei basiert auf der 3Quarks SVG Bahnhofsuhr. (http://www.3quarks.com/images/svg/german-clock.svg) 4)

Gleisplan

Tooltips

Tooltips sind für alle Gleisplan-Objekte außer Gleisen verfügbar.

Klick-Rückmeldung

Um anzuzeigen, ob ein Objekt wirklich angeklickt/angetippt wurde, erhält der Hintergrund dieses Objekts eine rote Farbe, bis ein Ereignis für diese Objekt vom Rocrail-Server herein kommt.

Roter Hintergrund nach Klicken. Normale Hintergrund-Farbe,
nachdem das Ereignis herein kam.


Modul-Gleisplan

Rocweb kann den Modul-Gleisplan in einer Ebene anzeigen:

Das Beipiel zeigt 6 Module.
Für mehr Informationen über diesen Gleisplan siehe: Plan-F.

Block-Beschriftung

Block-Kennung : Lok-Kennung _ Zug-Kennung Block-Einfahr-Seite

Standard-Platzierung


Umgekehrte Platzierung


Die Lok-Kennung ist unterstrichen.

Kleine Geräte

Auf kleinen Geräten wie Smartphones, ist das Hinzufügen zum Home-Bildschirm der beste Weg, ein Vollbild zu erreichen.

  • Bei iOS mit Safari
  • Bei Android mit Chrome


Desktop-Verknüpfung

Einige Brower ermöglichen es, Verknüpfungen für Web-App wie Chrome auf dem Desktop anzulegen:


Fehlerbehebung

Plan wird (teilweise) nicht geladen

Plan mit einem Tool wie "XmlSpy" prüfen, ob er XML well formed ist.
Oder den W3C-Service: http://validator.w3.org/#validate_by_upload nutzen.
Rocrail und Rocview verwenden den Rocs-Parser, der nicht so streng ist, wie der von JavaScript.


Links

Video zur Bedienung von Rocweb

Das Video zeigt die Bedienung der Modelleisenbahn durch Rocweb. Es enthält folgende Kapitel:

1. Installation und Einrichtung
2. Aufruf von Rocweb im Browser [03:40]
3. Bedienung von Rocweb Teil 1 (Grundeinrichtungen, Optionen, System) [07:52]
4. Bedienung von Rocweb Teil 2 (Ebenen, Zoom, Gleisspannung, Automatik) [11:46]
5. Bedienung von Rocweb Teil 3 (Lokfunktionen) [13:36]
6. Bedienung von Rocweb Teil 4 (Weichen, Signale, Blockfunktionen und eine abschließende Demo) [18:40]


1) Für iOS 9 muss Rocrail min. Rev. 9907 sein.
2) der Pfad muss vom Server erreichbar sein
3) 12.490+
4) Hallo Rob, vielen Dank für Deine Mail. Die Verlinkung so ist prima, auch dafür vielen Dank. Eine schönes Programm - rocrail - hast Du da geschrieben. Viel Erfolg damit und viele Grüße aus Hamburg Rüdiger

Personal Tools