Manuell betriebene Fahrstraßen

InhaltAutomatik-Betrieb

  • Manuell betriebene Fahrstraßen


Einrichtung

  • ZBL-Fahrstraßen-Verkabelung
  • Fahrstraße auf manuell stellen
  • eine oder mehrere Lokomotiven für die Benutzung manueller Fahrstraßen freigeben


ZBL-Beschaltung

Mit ZBL wurden Fahrstraßen eingeführt, die sich selbst mit ihrer Kennung verschließen.
Dies kann für manuell betriebene Fahrstraßen benutzt werden:

  • Lokomotiv-Eigenschaft: Nur Fahrstraßen benutzen, die sich selbst verschließen.
  • Manuell betriebene Fahrstraßen können durch sich selbst verschlossen werden.
  • Die Lokomotive gibt die Fahrstraße frei, nachdem der folgende Block erreicht wurde.


ZBL kann auch in Verbindung mit virtuellen Schaltknöpfen an Stelle von realen Schaltpulten verwendet werden.
Dazu werden Rückmelder-Symbole benutzt, die der virtuellen Zentrale zugewiesen werden. Die selben Adressen müssen in der ZBL-Fahrstraßeneinrichtung verwendet werden.
Es ist jedoch etwas aufwendiger, Rückmelder so einzurichten, dass sie als Schaltknopf funktionieren.
Als Alternative zu Rückmeldern können auch Ausgänge so eingerichtet werden, dass sie sich wie ein Schaltknopf verhalten, aber den gleichen Befehl auslösen, wie ein Rückmelder.


Manuell zu schaltende Fahrstraßen mit Selbstverschluss und Ausleuchtung

Für die Ausleuchtung manuell geschalteter Fahrstraßen ist der Selbstverschluss Voraussetzung. Wie dies über die Aktionssteuerung zu bewerkstelligen ist wird im Rahmen eines Tutorials hier beschrieben.


manuelle Fahrstrassen im Automatikmodus

Idee: mit manuell gesteuerten Lokomotiven im Automatikmodus fahren, ohne ein Ghost im Block zu erzeugen.

Siehe auch die Forumsbeiträge:
manuelle Fahrstraßen
Kombin. Betrieb manuell/automatisch mit Blocksicherung?
Automatikbetrieb mit Handbetrieb - geht das ?

manual_routes.zip



Personal Tools