Signale: Schnittstelle

InhaltObjekteSignale



Signal-Dialog Registerkarte 'Schnittstelle'



Adressierung

Schnittstellenkennung

Wenn man mehr als eine Zentrale verwendet, dann wird in diesem Feld die Zentrale angegeben, die für die Ansteuerung des Weichendekoders zuständig ist. Bei der Verwendung von nur einer Zentrale bzw. der Ansteuerung durch die Standard-Zentrale (erste 'digint' in der rocrail.ini) kann dieses Feld leer gelassen werden.

Bus

Siehe: Adressierung

UID-Name

Alternativ zur Bus-Nummer wir die eindeutige Kennung (UID) auch unterstützt bei:

  • BiDiB (String: Username)
  • RocNet

Adresse, Port und Ausgang

Protokoll

Die Notwendigkeit, dieses Attribut einzustellen, hängt von der verwendeten Zentrale ab und ist zur Zeit nur für SRCP, DDX und OpenDCC erforderlich.

Steuerung

Standard

Einfache Port-Steuerung unter Verwendung von Adresse/Port und Gate (rot oder grün) für jeden Begriff.
Für Details und Konfigurationsbeispiele siehe Signale einrichten, Kapitel 3.1.

Muster

Signal-Dekoder werden meistens mit Mustern an zwei Ports gesteuert. Die Muster werden auf dem Reiter Einzelheiten eingestellt.
Für Details und Konfigurationsbeispiele siehe Signale einrichten, Kapitel 3.2.

Begriffs-Nummern

Für die erweiterten Zubehör-Befehle sind die Begriffs-Nummern von Registerkarte Einzelheiten zu verwenden.
Die folgenden Zentralen werden unterstützt:

¹) extended DCC accessory (en) (erweiterte DCC-Zubehör-Dekoder)

Linear

Verwendet nur die erste Adresse als Offset zur Steuerung aller Begriffe. (Nur für FADA/PADA)
Für Signale mit 4 oder weniger Begriffen muss die Begriffs-Nummer eingestellt sein.
Für Details und Konfigurationsbeispiele siehe Signale einrichten, Kapitel 3.3.

Binär

Verwendet für die Steuerung aller Signal-Begriffe mit 2, 3 oder 4 Ausgängen.
Für Signale mit 4 oder weniger Begriffen muss die Begriffs-Nummer eingestellt sein.

Adresse > 0 oder Port > 0 Anzahl der Bits Begriffs-Werte
Rot 1 0,1
Rot + Grün 2 0,1,2,3
Rot + Grün + Gelb 3 0,1,2,3,4,5,6
Rot + Grün + Gelb + Weiß 4 0,1,2,3,4,5,6,8,9,10,11,12,13,14,15

Für nicht flache (nicht FADA) Adressierung ist die korrekte Ausgangs-Einstellung erforderlich.

Zubehör

Zentrale Hinweis
BiDiB Verwendet den Zubehör-Befehl anstelle des Port-Befehls.
Xpressnet Schaltet die Signal-Ausgänge nach 10 ms aus.


Typ

Auswahl des Port-Typs.
Einige Dekoder, wie BiDiB-Lichtsteuerung, bieten auf der gleichen lokalen Adresse unterschiedliche Port-Typen.

Ausgänge paaren

Die Option kann für Dekoder verwendet werden, die wie folgt angesprochen werden müssen:

LED-Begriff Ausgangspaar Ausgang
rot ein ROT grün
rot aus ROT rot
gelb ein GELB grün
gelb aus GELB rot
grün ein GRÜN grün
grün aus GRÜN rot

Bei Auswahl dieser Option werden Weichenbefehle gesendet.

Weiche

Kann für zweibegriffige Signale verwendet werden, wenn die Befehlsbibliothek (z. B. p50, slx) keine einzelnen gepaarten Ausgänge unterstützt. Wird diese Option verwendet, so werden Weichenschaltbefehle anstelle von Ausgangsbefehlen gesendet.
Zur Verwendung siehe auch Signale einrichten, Kapitel 3.1.
Häufig bietet die Option “Ausgänge paaren” eine bessere Möglichkeit, Signale mit Systemen zu schalten, die keine Ausgänge verwenden können (siehe unten). Auch bei dieser Option werden Weichenbefehle gesendet.

Schaltzeit

Einige Zentralen erlauben es, eine Weichen-Schaltzeit zu definieren. Im Handbuch prüfen. Die hier ist in ms.

Umkehren

Tauschen der Rot/Grün-Zuordnung (nur in Verbindung mit der Option Weiche, siehe oben)

Befehls-Zeit

Als Hilfsmittel für einige Zentralen bzw. Dekoder, die nicht in der Lage sind, mehrere Befehle kurz nacheinander zu verarbeiten, kann mit dieser Option eine Wartezeit (in ms) zwischen die Befehle für dieses Signal eingefügt werden.

Beispiele

Anschluss eines zweibegriffigen LED-Signals an einen OpenDecoder:

OpenDecoder
signal-decoder.jpg

  • (Grafik mit freundlicher Erlaubnis von openddc.de)

In diesem Falle muss für ein zweibegriffiges Signal nur Port 1 eingestellt werden. Die Ausgangs-Einstellungen werden ignoriert: ROT ist 0 und GRÜN ist 1.

Anschluss eine dreibegriffigen Lichtsignals mit LED's an einen OpenDecoder:

OpenDecoder
signal-decoder-vr.jpg

  • (Grafik mit freundlicher Erlaubnis von openddc.de)

Hier wird Vr0 Port 1 zugewiesen, Vr1 Port 2 und Vr2 Port 3.

Begriff Port Ausgang
Vr0 ROT: 1 rot
Vr1 GELB: 1 grün
Vr2 GRÜN: 2 rot



Personal Tools