SPROG II / 3 / nano DCC

InhaltZentralenSPROG II / 3


Das Gerät

Einführung

Der SPROG II / 3 und SPROG nano sind einfach zu verwendende und preiswerte DCC-Erzeuger/Programmer mit einigen Extras.

Eigenschaften

  • 128 Lok-Slots
  • Automatische Slot-Freigabe
  • 14, 28 und 128 Fahrstufen
  • 28 Mobildekoder-Funktionen
  • Programmierung auf dem Hauptgleis (PoM)
  • Programmiergleis (Der S-Nano unterstützt kein Programmier-Gleis.)
  • DCC-Zubehör-Dekoder


Einschränkungen

  • Nur die voreingestellte Fahrstufe wird für rollen Landstraße unterstützt: 128¹

¹) Das Modus-Wort wird z.Zt. nicht geändert, wenn die Fahrstufen einer Lok nicht auf 128 eingestellt ist.

Wie er funktioniert

Rocrail sendet alle 26ms eine Byte-Zeichenkette wie ”O 73 3F CC 80” als einen Befehl zum SPROG II der wiederum die echten DCC-Pakete am Gleisausgang generiert.
Diese Byte-Zeichenkette repräsentiert in hexadezimaler Form das zu sendende DCC-Paket ist eine. Ein kompletter QWiederhol-Zyklus dazuert 4 Sekunden, wenn alle 128 Slots verwendet werden.


Zugehörige Seiten

Einstellungen

Nur die Schnittstellen-Kennung (IID) und der serielle Port müssen eingestellt werden, der Rest steht fest in der Firmware der SPROG-Reihe.

Nano

SPROG 3 und S_nano haben unter Linux den Geräte-Namen /dev/ttyACM0.

Pi-SPROG

Der Pi-SPROG kann nur verwendet werden, wenn Rocrail auf dem Raspberry Pi läuft, an dem der Pi-SPROG angeschlossen ist.
Pi-SPROG hat unter Linux/Raspbian den Geräte-Namen ”/dev/ttyAMA0”.


Links


Personal Tools