Drehscheibe

Rückmelder

Um Rocrail mit den notwendigen Informationen zu versorgen müssen einige Rückmelder an der Drehscheibe angebracht werden. An den meisten Drehscheiben können diese Rückmelder mit wenig Aufwand montiert werden: turntable_locdec_de Als letzte Möglichkeit können Reed-Kontakte mit Magneten verwendet werden. Aber es muss jeder die optimale Möglichkeit für seine Drehscheibe finden.

Drehbrücke-Position

Wird für die Anzeige bzw. den Automatikmodus benötigt.

Drehbrücken-Belegung

Zum generieren des enter und in Signales. Die einfachste Möglichkeit ist das Brückengleis in zwei gleiche Belegt-Abschnitte zu teilen, das ist aber nur bei einer Schiene notwendig (nur eine Seite des Brückengleises). Wie die beiden Rückmelder angeordnet werden ist egal: der Erste erzeugt das enter-Signal und der Zweite das in-Signal wenn beide besetzt sind.

Als Alternatve kann auch die ganze Drehbrücke als ein Belegt-Abschnitt verwendet werden und nur ein enter2in-Signal erzeugt werden. In Zusammenhang mit dem Ereignis-Zeitgeber und der Fahrstraßengeschwindigkeit muss durch Feineinstellung dafür gesorgt werden, dass die Lokomotiven komplett auf der Drehbühne stehen.

turntable-2-sections.jpg
Nur eine Schiene des Brückengleises ist in 2 Abschnitte geteilt,
die Fleischmann-6652-Drehscheibe ist von K-Gleis auf Tillig Code 83 umgebaut
und beinhaltet 6 Kontakte; es werden aber nur 4 benötigt.

Personal Tools