User Tools

Site Tools


actionctrl-de

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

actionctrl-de [2018/11/12 08:56] (current)
Line 1: Line 1:
 +====== Dialog: **WODURCH** eine Aktion ausgelöst werden soll ======
 +[[:​german#​objekte|{{ ​ :​objects.png}}]][[:​german|{{ ​ :​rocrail-logo-35.png}}]]
 +[[german|Inhalt]] -> [[german#​Objekte|Objekte]] ->  **[[timed-actions-de|Aktionen]]** \\
 +  * [[actions-de|Aktionen definieren]] | **[[actionctrl-de|Aktions-Steuerung]]** | [[actionctrl-de#​system-aktionen|System-Aktionen]] | [[actioncond-de|Aktions-Bedingung]] | [[:​xmlscripting-de|XML-Skripte]] | [[action-example-de|Beispiele]] | [[level-crossing-de|Beispiel 2 Bahnübergang]]
 +
 +\\  ​
 +\\
 +
 +=====Beschreibung=====
 +Aktionssteuerungen lösen Aktionen aus, wenn sich der Status von Rocrail-Objekten ändert.\\
 +Deshalb ist der hier beschriebene Dialog aller Aktions-Steuerungen ein Teil des auslösenden Objektes (z.B. Rückmelder,​ Weichen usw.) und **nicht Teil** der Aktions-Konfiguration.\\
 +
 +In den meisten Fällen befindet sich die Schaltfläche '​Aktionen...',​ die diesen Dialog öffnet, auf der Registerkarte '​Allgemein'​ des Objekt-Dialogs. Einzelheiten sind in der Beschreibung des jeweiligen Objekt-Dialogs zu finden.\\
 +
 +In diesem Dialog, im folgenden "​**Aktionssteuerung**"​ genannt, wird definiert, welche Aktion bei welcher Status-Änderung ausgeführt werden soll (**WODURCH**).\\
 +Es können auch mehrere Aktionen mit jeweils einer Status-Änderung definiert werden. Dabei ist es auch möglich, dass eine Aktion mehrfach durch unterschiedliche Status-Änderungen und/oder verschiedene Aktionen durch die gleiche Status-Änderung ausgelöst werden.\\
 +
 +====Voraussetzung====
 +Für die Einstellungen in diesem Dialog ist __unbedingt__ erforderlich,​ dass die auszulösenden Aktionen im Dialog __**[[actions-de|Aktionen:​ Übersicht]]**__ bereits definiert sind.\\
 +=====Einstellung====  ​
 +{{:​actions:​action_ctrl-de.png}}\\
 +\\
 +Die Liste enthält die für eine Auslösung definierten Aktionen.\\
 +==== Aufwärts / Abwärts ====
 +Bewegt die ausgewählte Aktions-Steuerung in der Liste auf oder ab.\\
 +==== Kopieren ====
 +Kopiert die ausgewählte(n) Aktions-Steuerung(en) als XML-Text in die Zwischenablage.\\
 +Dies kann auch für eine Experten-Sicht in einen Text-Editor eingefügt werden. Es kann manuell modifiziert und in die Zwischenablage zurück-kopiert werden.\\
 +{{:​actions:​actionctrl-paste.png}}\\
 +Das Listenfeld erlaubt Mehrfachauswahl,​ um mehrere Aktions-Steuerungen kopieren zu können.\\
 +==== Einfügen ====
 +Fügt der Liste die Aktions-Steuerung(en) hinzu.\\
 +
 +==== Kennung ====
 +Auswahlliste,​ die die in der __**[[actions-de|Aktionen:​ Übersicht]]**__ definierten Aktionen anbietet.\\
 +==== Status ====
 +Mit diesem Eintrag wird bestimmt, wie sich der Zustand des auslösenden Objekts ändern muss, damit die Aktion ausgeführt wird.\\
 +Abhängig vom Typ des auslösenden Objekts werden nur die dazu passenden Werte in der Auswahlliste des **Status**-Kombinationsfeldes angeboten.\\
 +Das Feld ist editierbar und kann z.B. mit Parametern (Zählerwert,​ Gleisnummer usw.) gefüllt bzw. ergänzt werden.\\
 +\\
 +^^^  Mögliche Statuswerte der aufrufenden Objekte ​ ^^^
 +^ Objekttyp ^ Status ^ Bemerkung ^
 +|  Rückmelder ​ |  on, off, true, false, <​Zählerwert><​sup>​3</​sup>,​ shorton, longon<​sup>​4</​sup>,​ regval ​ | |
 +|  Ausgang ​ |  on, active, off, shorton, longon<​sup>​4</​sup>,​ longclick ​ | Ausgangs-Objekte enthalten keine Lok-Information. |    ​
 +|  Weiche ​ |  turnout, straight, left, right, none, lock, unlock ​ | "​none"​ wird verwendet, wenn die Aktion __nicht__ durch einen Links-Klick auf das Objekt-Symbol,​ \\ sondern __nur__ aus dem Befehls-Menü des __**[[:​symbols-themes-accessories-de#​aktions-steuerungen|Zubehör(Weichen)-Objektes]]**__ aktiviert werden soll. | 
 +|  Signal ​ |  red, yellow, green, white, blank, \\ aspect number ​ | |
 +|  Lokomotive ​ |  home, forwards, reverse, diesel, steam, electric, battery, min, mid, cruise, max, fon, foff, +, -, #, x, light, lightgoods, local, goods, post, ice, mixed, regional, shunting, cleaning, none, class, schedule:, idle, wait, auto, run, manual, automatic, f1-f28, **[[:​rocrailini-automode-de#​ereignis-zeitueberschreitung|eventtimeout]]** ​ | Sub-Status für Energie: high (> 75%), middle (>= 40%) und low (< 40%) |
 +|  Block  |  ghost, enter, occupied, reserved, free, closed, \\ open, depart<​sup>​1</​sup>,​ acceptident<​sup>​2</​sup>,​ exit<​sup>​4</​sup>​ (unerwartet),​ codemismatch ​ | occupied = Belegungs-Zustand,​ der durch das **in**-Ereignis des Blocks entsteht. \\ codemismatch = Code passt nicht. |
 +|  Aufstell-Block ​ |  ghost, enter, occupied, reserved, free, closed, \\ depart<​sup>​1</​sup>,​ exit, section ​ | "​exit"​ wird ausgelöst, wenn nach dem **in**-Ereignis das **exit**-Ereignis folgt. Voraussetzung:​ __**[[sensors_and_blocks-de#​rueckmelde-ereignisse_in_rocrail|Exit-Rückmelder]]**__ \\ Im Fall von "​section"​ (Abschnitt) muss im Sub-Status die Kennung des gewünschten Abschnitts oder auf * eingestellt werden. |
 +|  Fahrstraße ​ |  go, lock, unlock ​ | Lock (verriegeln) wird ausgeführt,​ wenn die Fahrstraße gesetzt ist. (Die Fahrstraße ist reserviert aber die Weichen sind noch nicht gestellt).\\ Unlock (freigeben) wird ausgeführt,​ wenn die Fahrstraße aufgelöst ist. |
 +|  Fahrplan ​ |  //bleibt leer// ​ | | 
 +|  Drehscheibe ​ |  goto <​Gleisnummer>,​ next, prev, turn180, \\ lighton, lightoff, calibrate, \\ atposition <​Gleisnummer> ​ | Wenn "​goto"​ oder "​atposition"​ __ohne__ Gleisnummer verwendet wird, löst jeder "​goto"​-Befehl die Aktion aus. \\ Wenn "​goto"​ __mit__ Gleisnummer verwendet wird, löst nur ein "​goto"​ mit der entsprechenden Gleis-Nr. die Aktion aus |
 +|  System ​ |  go-cmd, go-event, stop-cmd, stop-event, stoplocs, \\ save, shutdown, analyse, reset, ebreak, \\ init, initready, short-circuit,​ on-auto, off-auto, \\ exception-xxxx,​ **[[:​rocrailini-automode-de#​ereignis-zeitueberschreitung|eventtimeout]]**,​ error  | System-Aktionen befinden sich im __**[[:​rocgui-menu-de#​tabellen|Rocview-Tabellen-Menü]]**__ \\ Das **init**-Ereignis wird ausgelöst, nachdem alle Zentralen-Bibliotheken geladen wurden. \\ Für die Verarbeitung von **[[http://​rocrail.net/​software/​rocrail-snapshot/​rocrail/​messages.xml|exception-xxxx]]** muss die Option __**[[:​rocrailini-automode-de#​trace-aktionen_pruefen|Trace-Aktionen prüfen]]**__ \\ auf der Rocrail-Registerkarte '​Automatik'​ aktiviert sein. |
 +|  Text  |  //bleibt leer// ​ | Wird bei Änderung (update) von __**[[:​text-de#​dynamischer_text|dynamischem Text]]**__ ausgelöst ​ |
 +|  Booster ​ |  load, shortcut ​ | |
 +|  MVTrack \\ Messstrecke ​ |  in  | |
 +<​sup>​1</​sup>​) //Depart// (Abfahrt) wird der Status beim Reservieren der Fahrstraße zum nächsten Ziel, wenn ein Zug aus dem Block abfährt, __nicht__ jedoch bei einem __durchfahrenden__ Zug!\\
 +<​sup>​2</​sup>​) Akzeptiert einen neuen Code im Auto-Modus.\\
 +<​sup>​3</​sup>​) Der Rückmelder zählt den '​on'​-Status. Die Aktion wird gestartet, wenn der Zahlenwert im Statusfeld mit dem Zähler des __**[[sensor-gen-de#​aktionen|Rückmelders]]**__ übereinstimmt.\\
 +<​sup>​4</​sup>​) Der short-/​longon Status wird für zwei verschiedene Aktionen mit dem selben Rückmelder/​Ausgang verwendet. Die Aktion wird bei off ausgeführt. Es wird nicht empfohlen, short-/​longon mit anderen Status zu kombinieren.\\
 +:!: Bei manueller Eingabe der Statuswerte __Kleinschreibung beachten__.\\
 +
 +Beispiele: __**[[action-example-de#​anwendung_der_statuswerte|Anwendung der Statuswerte]]**__
 +\\
 +
 +==== Sub-Status ====
 +Der Sub-Status wird bei dieser Kombination verwendet:
 +  * Aufstell-Block und Status "​section"​ (Abschnitt). ​
 +  * Lok-Funktion "​off"​ (aus). ​
 +  * Lok-Energie "​high,​middle,​low"​ (hoch, mittel, niedrig).
 +
 +====Laufzeit====
 +Wenn größer als Null eingestellt ist, wird die __**[[:​actions-de#​laufzeit|Laufzeit in der Aktions-Definition]]**__ überschrieben.\\
 +====Zeitgeber====
 +Wenn größer als Null eingestellt ist, wird der __**[[:​actions-de#​zeitgeber|Zeitgeber in der Aktions-Definition]]**__ überschrieben.\\
 +
 +====Lokomotive====
 +Nicht alle auslösenden Objekte - z.B. Ausgänge - liefern die Kennung einer Lokomotive als Parameter für die auszulösende Aktion.\\  ​
 +Dann kann in diesem Feld eine gewünschte Lok-Kennung eingestellt werden.\\
 +Üblicherweise bleibt das Feld bei den meisten Aktionssteuerungen frei.\\
 +  * Block-Objekte überschreiben diesen Wert mit der Kennung der Lok, von der sie reserviert wurden.\\
 +  * Rückmelder-Objekte überschreiben diesen Wert mit einer erkannten Identifizierung (RFID, Railcom, ...). \\
 +**Hinweis:​**//​ Nach einem Neustart von Rocrail kann dieses Feld den letzten Wert anzeigen, der für diese Aktion verwendet wurde.//\\
 +
 +====Beschreibung====
 +Optionale Beschreibung z.B. in __**[[:​symbols-themes-accessories-de#​aktions-steuerungen|Aktionssteuerungen von Bauwerken]]**__ als Bezeichnung im Befehls-Menü des Symbols im Gleisplan.\\
 +
 +==== Zurücksetzen ====
 +Nach Auslösen der Aktion wird bei Rückmelder-Objekten der Zähler zurückgesetzt.\\
 +Ist die Option nicht gesetzt, wird der Zählvorgang fortgesetzt und für höhere Zählerstände definierte Aktionen können ausgelöst werden.\\
 +Bei der auszulösenden Aktion mit dem höchsten Zählerstand muss die Option gesetzt sein, weil der Rückmelder sonst die Aktionen mit kleineren Zählerwerten nicht mehr auslösen kann.\\
 +====Alle Bedingungen müssen WAHR sein====
 +Standardmäßig müssen alle definierten Bedingungen dieser Aktions-Steuerung WAHR sein = logisch UND. \\
 +Bei Deaktivieren dieser Option muss nur eine der Bedingungen WAHR sein = logisch ODER.
 + \\
 +
 +====Beim Befehl / Ereignis====
 +Definiert für Weichen-, Ausgangs- und Signal-Objekte,​ ob eine Aktion bei einem Befehl und/oder bei einem Ereignis auf Aktivierung geprüft wird.\\
 +Ereignisse werden normalerweise durch die Zentrale erzeugt.\\
 +Wenn beide Optionen aktiviert sind und die Zentrale nach Befehlen auch Ereignisse erzeugt, wird diese Aktion zweimal auf Aktivierung geprüft.\\
 +
 + \\
 +
 +===== Modus =====
 +==== Automatik ====
 +Die Aktion wird nur im Automatik-Betrieb ausgeführt.\\
 +==== Manuell ====
 +Die Aktion wird nur im manuellen Betrieb ausgeführt.\\
 +==== Beide ====
 +Die Aktion wird im manuellen- und im Automatik-Betrieb ausgeführt.\\
 +=====Schaltflächen=====
 +====Hinzufügen====
 +Die im Feld Kennung ausgewählte Aktion wird der Liste hinzugefügt.\\
 +====Löschen====
 +Die markierte Aktion wird aus der Lsite gelöscht.\\
 +====Ändern====
 +Nach Änderungen für eine Aktion müssen die Einstellungen durch diese Schaltfläche aktiviert werden.\\
 +
 +=====System-Aktionen=====
 +Für das System gibt es keinen Objekt-Dialog.\\ ​
 +Die Aktionssteuerung kann über **//Menü -> Tabellen -> System-Aktionen//​** geöffnet und das Auslösen von Aktionen durch **System-Ereignisse von Rocrail** definiert werden.\\
 +Es können die gleichen Aktionen und Bedingungen verwendet werden, wie in den Aktionssteuerungen der Objekte.\\
 +Im Feld **Status** wird das System-Ereignis ausgewählt,​ durch das die Aktion ausgelöst werden soll.\\
 +Siehe Tabelle oben __**[[#​status|System -> Status]]**__
 +
 +Der typische Anwendungsfall von System-Aktionen ist die Herstellung eines definierten Ausgangszustandes für Objekte und Aktionen.
 +
 +Einfache Beispiele:
 +   * Bei "​init"​ -> alle Taster im Plan auf "​rot"​
 +   * Bei "​on-auto"​ bzw. "​off-auto"​ -> ein Script starten, dass **. . .**
 +   * Bei "​short-circuit"​ -> einen Ausgang schalten, der einen externen Alarm auslöst. ​
 +   * **. . .**
 +===== Gemeinsame Dialog-Schaltflächen =====
 +{{:​rocview:​common-buttons-de.png?​600}}\\
 +Siehe: __**[[:​rocview-common-buttons-de|Gemeinsame Dialog-Schaltflächen]]**__\\
 +
  
actionctrl-de.txt · Last modified: 2018/11/12 08:56 (external edit)