User Tools

Site Tools


intellibox-basic-de

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
intellibox-basic-de [2019/03/21 15:50]
rainerk
intellibox-basic-de [2019/03/21 16:00] (current)
rainerk
Line 67: Line 67:
  
 ===Slot Freigabezeit=== ===Slot Freigabezeit===
-Die Intellibox hält einmal gesteuerte Lokomotiven für eine gewisse Zeit im Wiederholzyklus,​ wenn sie nicht mehr bewegt werden. Nach Ablauf dieser Zeit werden sie aus dem Wiederholzyklus gelöscht. Die Option **Slot Ping** wird dazu verwendet, das Löschen aus dem Wiederholzyklus zu verhindern, indem die Lokomotive spätestens nach der hier eingestellten Zeit erneut angesprochen wird. Der Wert für die **Slot Freigabezeit** sollte auf den gleichen oder einen etwas niedrigeren Wert wie die Intellibox eingestellt werden (Grundeinstellung der IB: 2 Minuten = 120 Sekunden).+Die Intellibox hält einmal gesteuerte Lokomotiven für eine gewisse Zeit im Wiederholzyklus,​ wenn sie nicht mehr bewegt werden. Nach Ablauf dieser Zeit werden sie aus dem Wiederholzyklus gelöscht. Der Wert für die **Slot Freigabezeit** sollte auf den gleichen oder einen etwas niedrigeren Wert wie die Intellibox eingestellt werden (Grundeinstellung der IB: 2 Minuten = 120 Sekunden). Mit der Option **[[#​slot_ping|Slot Ping]]** werden Loks direkt nach Ablauf der Zeit erneut in den Wiederholzyklus aufgenommen.
  
 > **Hinweis:​** \\ Bei einem Wert von Null wird angenommen, dass sie Zentrale keine Freigabe ausführt, was zu unvorhersehbaren Situationen führen kann: Rocrail prüft nicht, ob die Zentrale einen bekannten Slot freigegeben hat. Sehr kleine Freigabezeiten verursachen unnötigen Datenverkehr für die Prüfung der Slots. \\ Mit Rocrail gefahrene und wieder abgestellte Lokomotiven verbleiben mit der Option **Slot Ping** im Wiederholzyklus. Wird eine solche Lok auf der Intellibox aufgerufen, so erscheint die Meldung "Lok bereits unter Kontrolle!"​. > **Hinweis:​** \\ Bei einem Wert von Null wird angenommen, dass sie Zentrale keine Freigabe ausführt, was zu unvorhersehbaren Situationen führen kann: Rocrail prüft nicht, ob die Zentrale einen bekannten Slot freigegeben hat. Sehr kleine Freigabezeiten verursachen unnötigen Datenverkehr für die Prüfung der Slots. \\ Mit Rocrail gefahrene und wieder abgestellte Lokomotiven verbleiben mit der Option **Slot Ping** im Wiederholzyklus. Wird eine solche Lok auf der Intellibox aufgerufen, so erscheint die Meldung "Lok bereits unter Kontrolle!"​.
  
 ===Abfrage-Adresse (Query address)=== ===Abfrage-Adresse (Query address)===
-Die Standard-Abfrage-Adresse,​ um den aktuellen Rückmelder-Status zu erhalten, ist **1017**.+Die Standard-Abfrage-Adresse,​ um den aktuellen Rückmelder-Status zu erhalten, ist **1017**.\\
 Für Uhlenbrock-Rückmelde-Module muss sie auf **1016** eingestellt sein.  Für Uhlenbrock-Rückmelde-Module muss sie auf **1016** eingestellt sein. 
  
Line 81: Line 81:
  
 === Echo-Zeitüberschreitung === === Echo-Zeitüberschreitung ===
-Die Standard-Wartezeit ist 100 10ms um auf das Echo eine Befehles zu warten.\\ +Die Standard-Wartezeit ist 100 10ms um auf das Echo eine Befehles zu warten.\\ 
-Unter einigen Bedingungen kann das zu kurz sein und auf max. 1000 10ms erhöht werden.+Unter einigen Bedingungen kann das zu kurz sein und auf max. 1000 10ms erhöht werden.
  
 === Slot Ping === === Slot Ping ===
-siehe **[[#​slot_freigabezeit|Slot Freigabezeit]]**+Bei aktivierter Option wird das Löschen der Lok aus dem Wiederholzyklus verhindert, indem die Lokomotive spätestens nach der eingestellten ​**[[#​slot_freigabezeit|Slot Freigabezeit]]** ​erneut angesprochen wird.
  
 ===Weichenquittierung auswerten=== ===Weichenquittierung auswerten===
intellibox-basic-de.txt · Last modified: 2019/03/21 16:00 by rainerk