This is an old revision of the document!


Gartenbahn "Kelten"

Material

Weiche Antriebe LGB

images-eu.ssl-images-amazon.com_images_i_51cx_yd5pvl._ac_us218_.jpg

Weiche Antriebe Böhler

Schienenverbinder Massoth

www.massoth.de_wp-content_uploads_2018_02_8102400_800px.jpg
https://www.massoth.de/produkt/8102450
Die Schlitzschrauben gegen Torx aus V2A austauschen.
Senkkopf M3x8 mit Torx aus A2 (Edelstahl), eine mögliche Bezugsquelle
Stromanschluss über Quetschkabelschuh, Ringform (Ringlochöse) Lochdurchmesser 3,2mm, Außendurchmesser max. 6,0mm.
eine mögliche Bezugsquelle.
Kabel: H07V-K 1×1,5qmm.

Schienenanschlüsse Massoth

cdn-reichelt.de_bilder_web_artikel_ws_c180_qs6_5.jpg
Schraubbaren Massoth-Schienenverbinder und verwende dazu:
https://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=24825;SEARCH=qs%201,5-3
Die den Massoth-Verbindern beiliegenden Anschlussösen sind viel zu dünn und brechen bald ab.
Kabel ist Litze 1,5qmm flexibel oder hochflexibel, das ich in die Ringlochösen einlöte.

Trenngleise

Für die Kehrschleifentrennung habe ich die LGB-Trenngleise verwendet, weil ich diese noch aus meinen analogen Zeiten hatte. Der Vorteil dieser Gleise ist ein stabilerer Aufbau der Gleisführung und die eingebauten Anschlussklemmen.

Verteilerdosen OBO T100

  • 2007255 Geschlossen
  • Wasserdichte Kabelverschraubungen

Gleise von Thiel

Erdkabel DCC

  • NYY-O 2 x 5mm²

Erdkabel CAN

  • CAT5e
    • Masse
    • 1 x twisted pair CAN
    • 2x twisted pair 24VDC Stromversorgung für CAN-GC*


Verlegen

  1. Gleise provisorisch verlegen (mit tatkäftiger Unterstützung eines dieser Spezialisten ;-) )
  2. abschnittweise Gleise abmontieren + Graben von +- 15cm Tiefe ausheben
  3. Anti-Wurzel-Folie
  4. ca 10cm Split (0-5mm gab's preiswert zum Abholen mit Anhänger) (siehe Foto “Fundament 2”)
  5. Split glatt ziehen und Rasenkantensteine auf den Split legen (siehe Foto “Fundament” hinten links)
  6. die restlichen 5cm bis zur Oberkante der Rasenkantensteine mit Split auffüllen

Gleisbett

Flexgleise Biegen

Kehrschleife NORD

kehrschleife-nord.jpegkehrschleife-nord-93cm.jpeg Max. Radius 120cm.

Radius Teilung Stk./Kreis Messing Nickel
93,0 cm 45° 8 T/N 314 T/N 414
117,5 cm 45° 8 T/N 315 T/N 415

Der Radius wird wahrscheinlich 93cm wegen zu wenig Platz.
Piko G gibt bei große Loks und Wagons MinRadius 600mm an.


Gleisplan

Ein Vorschlag als Gesamtübersicht mit hinterlegtem Rastermass 1qm.
Die Südkurve im Radius R=555cm ist nicht korrekt konstruiert, sie dient hier nur als “Verbinder”.
Knackpunkte:
- Vorgabe Kehrschleifenradius 93cm
- Ausbuchtung des Gehweges auf der Ostseite wegen der Klimaanlage.
- Weichen im Radius der Südkurve (R555) sind nicht marktgängig.
Ergebnisse:
- Gleiswechselweiche am Kehrschleifenausgang als gerade Weiche, Thiel Bogenweiche passt nicht wegen mit 54Grad zu großem Winkel
- ggf. Marktsichtung nach Bogenweiche mit Innenradius ca. 93cm und Länge 45Grad oder weniger.
- Bogenweiche für Süd-Ost Gleisverteilung nicht marktgängig, größte Thiel-Bogenweiche ist wegen der Kosten keine Alternative. Daher hier gerade Weiche mit R=300cm.



die WinRail-Datei dazu in WinRail 9.0

Digital

CAN-GC2g Garten Decoder

In Zusammenarbeit mit Peter Giling wird ein CAN, CBUS, Decoder entwickelt welche in ein T100 passt mit:

  • 2 Weichenausgänge für 'Single Coil' LGB/Böhler Antriebe.
  • 4 Reed/Hall-Kontakt Eingänge.
  • 4 programmierbare I/O.
  • Heizung um kondensieren zu vermeiden.

Personal Tools