Gleise

InhaltRocviewGleisplan



Wenn der Gleisplan zum Bearbeiten freigeschaltet wurde, bietet Rocrail über das Kontextmenu die folgenden Gleistypen an:

Nach Erstellung eines Gleises können die Eigenschaften über einen Klick mit der rechten Maustaste im daraufhin erscheinenden Kontextmenu geändert werden:

  • Eigenschaften: Hier erhält man den Eigenschaften-Dialog des Objektes
  • Hilfe: Öffnet das zugehörige Wiki-Kapitel
  • Entfernen: Löscht das Objekt aus dem Gleisplan
  • Lage: Öffnet ein Submenü für Drehen pro Klick um 90 Grad oder direkte Ausrichtung
  • Typ: Ändert den Typ des Objektes, z.B. von 'Gerades Gleis' nach 'Gebogen'

Gerades Gleis
Mit diesem Objekt können gerade Gleise dargestellt werden.

Über den rechten Mausklick und Eigenschaften… erhält man den folgenden Dialog:

Attribut Beschreibung Bemerkung
Kennung Eine eindeutige Kennung unter der das Gleis in Rocrail angesprochen wird.
Die Kennung wird normalerweise von Rocrail automatisch vergeben.
Eine Änderung in diesem Feld sollte nur mit Vorsicht vorgenommen werden.
Block-
Kennung
Hier kann man das Gleis
einem Block oder Rückmelder zuweisen.
Dies hat zur Folge, dass das Gleis als belegt gekennzeichnet wird, wenn der Block belegt bzw. der Rückmelder aktiviert wird. Hinweis: Diese Funktion wird nicht von allen Gleisplan-Varianten unterstützt.
Fahrstraßen-
Kennungen
Hier kann man das Gleis
einer oder mehreren Fahrstraßen zuweisen.
Dies hat zur Folge, dass das Gleis bei Aktivieren einer angegebenen Fahrstraße ausgeleuchtet wird.
Hinweis: Zum Eintragen mehrerer Fahrstraßen müssen diese durch ein 'Komma' getrennt (ohen Leerzeichen)
Typ Art des Gleises Mit diesem Attribut kann nachträglich der Typ des Gleises geändert werden, d.h. z.B. aus einer Geraden eine Kurve gemacht werden.


Die Platzierung und Ausrichtung der Objekte im Gleisplan erfolgt auf der Registerkarte 'Position', die im Kapitel Objekte eines Gleisplans beschrieben ist.


Kurve/Bogen
Mit diesem Objekt können Kurven dargestellt werden. Es wird auch zum Anschluss eines Parallelgleises an Weichen verwendet.

Richtung
Dieses Objekt kann z.B. für die Darstellung von definierten Richtungen in Fahrstraßen im Gleisplan verwendet werden.
Es hat zur Zeit keine Auswirkung auf die Steuerung der Anlage, aber der Gleisplan-Auswerter erstellt nur Fahrstraßen in Pfeilrichtung.

Beide Richtungen
Dieses Objekt kann z.B. für die Darstellung von definierten Richtungen in Fahrstraßen im Gleisplan verwendet werden.
Es hat zur Zeit keine Auswirkung auf die Steuerung der Anlage und bleibt auch im Gleisplan-Auswerter unberücksichtigt.

Prellbock
Dieses Objekt stellt einen Prellbock im Gleisplan dar und hat keine weitere Funktion.

Verbinder
Je zwei dieser Objekte werden zur Definition von Gleisabschnitten verwendet, wenn sie nicht dargestellt werden sollen oder können:

  • Querungen anderer Objekte (z.B. Gleistrassen)
  • Übergängen zwischen Gleisplan-Ebenen
  • Vermeidung vieler funktionsloser Gleis-Objekte (Goldene Regeln)

Weitere Einzelheiten sind im Abschitt Gleisplan-Auswerter "Verbinder" beschrieben.


Personal Tools