User Tools

Site Tools


actioncond-de

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

actioncond-de [2018/11/12 08:56] (current)
Line 1: Line 1:
 +====== Dialog: **WELCHE** Bedingungen benötigt die Aktion ======
 +[[:​german#​objekte|{{ ​ :​objects.png}}]][[:​german|{{ ​ :​rocrail-logo-35.png}}]]
 +[[german|Inhalt]] -> [[german#​Objekte|Objekte]] ->  **[[timed-actions-de|Aktionen]]** ​
 +  * [[actions-de|Aktionen definieren]] | [[actionctrl-de|Aktions-Steuerung]] | [[actionctrl-de#​system-aktionen|System-Aktionen]] | **[[actioncond-de|Aktions-Bedingung]]** | [[:​xmlscripting-de|XML-Skripte]] | [[action-example-de|Beispiele]] | [[level-crossing-de|Beispiel 2 Bahnübergang]]
 +
 +\\
 +\\ 
 +
 +=====Beschreibung=====
 +In einer Aktionssteuerung können in diesem Dialog für die in der "​Übersicht"​ ausgewählte Aktion eine oder mehrere optionale Bedingungen festgelegt werden.\\
 +Damit kann sie dynamisch entscheiden,​ dass das Auslösen der Aktion vom Status ein oder mehrerer Objekte abhängt.\\
 +\\
 +\\
 +===== Einstellungen =====
 +|  {{:​actions:​actioncond-de.png?​300}} ​ |  {{:​actions:​actioncond_locorange-de.png?​300}} ​ |  {{:​actions:​actioncond_dir-de.png?​300}} ​ |
 +|  Die Bedingung ist dann erfüllt,\\ wenn der Ausgang beim Ereignis **ein**geschaltet ist  |  Die Bedingung ist dann erfüllt,\\ wenn Loks mit Addr. **1-80** das Ereignis auslösen ​ |  Die Bedingung ist dann erfüllt,\\ wenn die Ereignis-auslösende Lok  **rückwärts** fährt ​ |\\
 +
 +Die Liste der Registerkarte '​Bedingungen'​ zeigt die Objekte, die die in diesem Dialog definierten Bedingungen erfüllen müssen, damit die betreffende Aktion ausgelöst wird.\\
 +=====Muss WAHR sein=====
 +Falls die Option __**[[:​actionctrl-de##​alle_bedingungen_muessen_wahr_sein|Alle Bedingungen müssen WAHR sein]]**__ in der Aktions-Steuerung deaktiviert ist, wird diese Option für diese Bedingung überschrieben;​ diese Bedingung muss bedingungslos WAHR sein.\\
 +
 +
 +
 +===== Typ & Kennung =====
 +Das mit diesen Auswahllisten festgelegte Objekt wird mit der Schaltfläche **Hinzufügen** in die Liste aufgenommen.\\
 +===== Sub-Kennung =====
 +Nur für die Verwendung mit __**[[:​variable-de#​aktions-sub-kennung|Variablen]]**__.\\
 +
 +===== Status =====
 +Hier wird der Status-Wert für das in der Liste markierte Objekt eingestellt,​ den es zu dem Zeitpunkt erfüllen muss, bei dem die Aktion ausgelöst werden soll.\\
 +In der Auswahlliste des **Status**-Kombinationsfeldes werden die zum ausgewählten Objekt passenden Status-Werte angeboten.\\
 +Das Feld ist editierbar und kann z.B. mit der __**[[#​lok-adresse|Lok-Adresse]]**__ oder anderen Werten ergänzt werden.\\
 +^ Typ ^ Mögliche Werte für den Status ^ Bemerkung ^
 +| Weiche | straight, turnout, left, right | |
 +| Signal | red, yellow, green, white | Mehrere Werte sind als komma-separierte Liste erlaubt: “green,​yellow”. |
 +| Ausgang | on, off, active | |
 +| Rückmelder | true, false, Lok-Kennung <​sup>​**[2]**</​sup>​ | Ein zweiter Status-Wert,​ getrennt durch Komma, kann die Lok-Fahrrichtung sein: “forwards” oder “reverse”. |
 +| Lok <​sup>​**[1]**</​sup>​ | //​Lok-Kennung oder -__**[[loc-details-de#​zugart|Typ(Zugart der Lok)]]**__ muss passen// <​sup>​**[3]**</​sup>​ | |
 +| Block | free, !free (nicht frei) oder occupied, open, closed | |
 +| System ​ | go, stop, init | |
 +| Fahrstraße ​ | locked, unlocked, closed, open, = | "​="​ kann verwendet werden, um die Fahrstraßen-Kennung mit der Kennung der verriegelten Fahrstraße zu vergleichen|
 +| Zug **<​sup>​[1]</​sup>​** ​ | //​Zug-Kennung muss zur Lok passen. Die verbundene Lok-Kennung wird für den Vergleich der Status-Werte verwendet.//​**<​sup>​[3]</​sup>​** | |
 +| [[:​variable-de|Variable]] ​ | **=**Zahl, **>​**Zahl,​ **<​**Zahl,​ **!**Zahl, **#**Text, **?**Text | Der Wert der Variablen wird mit dem Status-Wert verglichen. |
 +| Text | //Text// | Der Inhalt des Textobjekts wird mit dem Statusfeld verglichen. |
 +**<​sup>​1</​sup>​)** __Dies funktioniert nur im Automatik-Betrieb und nur mit Objekten, die eine Lok-Kennung enthalten.__\\
 +Die Lok-Kennung,​ die in der Aktions-Bedingung spezifiziert ist, muss mit der Lok-Kennung übereinstimmen,​ die das Objekt verwendet, dessen Aktionssteuerung die Aktion auslöst.\\
 +Die Bedingung wird mit der Lok-Kennung geprüft, die das Objekt verwendet, das die Aktion auslöst, __nicht__ mit der Lok-Kennung aus der Aktionssteuerung.\\
 +Objekte, die eine Lok-Kennung enthalten sind Fahrstraßen,​ Fahrpläne, Blöcke, mit einem Block verbundene Rückmelder,​ Weichen und Signale.\\
 +In Objekten ohne eine Lok-Kennung funktioniert die Aktions-Bedingung vom Typ "​Lok"​ nicht, auch dann nicht, wenn in der Aktions-Bedingung ein **''​*''​** für die Lok-Kennung verwendet wird. 
 +\\
 +**<​sup>​2</​sup>​)** Zur Erklärung siehe **[[sensors_and_blocks-de#​ereignis-tabelle|ident-Ereignis-Beschreibung]]**.\\
 +**<​sup>​3</​sup>​)** Lok-Adressbereich oder -__**[[loc-details-de#​zugart|Typ(Zugart der Lok)]]**__.\\
 +
 +=====Mögliche Zustände für den Typ Lok=====
 +==== Lok-Fahrtrichtung ====
 +Diese Bedingung kann nur bei Block-Rückmeldern verwendet werden. Rückmelder,​ die mit __keinem__ Block verknüpft sind, erhalten __keine__ Fahrtrichtungs-Information.\\
 +//​(RailCom-Rückmelder u.Ä. sind von dieser Regel ausgenommen).//​ \\
 +Mögliche Werte für die Lok-Fahrtrichtung:​ **forwards / reverse**. \\
 +Die Kennung muss auf **''​*''​** gesetzt sein, wenn die Bedingung für alle Loks gelten soll.\\
 +Auch die Lok-Platzierung wird zur Bestimmung der Fahr-Richtung verwendet.\\
 +==== Lok-Klasse ====
 +__Format:​__\\
 +|''​class:''//''​meineKlasse''//​| \\
 +
 +==== Lok-Typ ====
 +Mögliche Status-Werte sind: **''​diesel,​ steam''​** oder **''​electric''​**. __Kleinschreibung beachten!__\\
 +Die Bedingung ist erfüllt, wenn der Lok-Typ zum Status passt. Die Kennung muss auf **''​*''​** gesetzt sein.\\
 +Diese Bedingung für eine einzelne Lok zu verwendwen, hat keinen Sinn, weil der Typ dann sowieso bekannt ist.\\ ​
 +Das bedeutet auch, dass diese Bedingung nur mit Objekten verwendet werden kann, die die Lok identifizieren können (z.B. Block-Belegtmelder,​ Blöcke und Fahrstraßen).\\
 +==== Block-Einfahrseite ====  ​
 +Die Seite, von der eine Lok in einen Block einfährt, kann als Status verwendet werden. \\
 +Mögliche Werte sind **''​+''​** und **''​-''​** und das funktioniert nur mit Blocks.\\
 +Die Kennung muss auf **''​*''​** gesetzt sein, wenn die Bedingung für alle Loks gelten soll.\\ ​
 +==== Lok-Geschwindigkeit ====
 +Die Geschwindigkeit der Lok muss mit einem der voreingestellten Werte **min, mid, cruise** oder **max** übereinstimmen.\\
 +>​**Wichtiger Hinweis zu '​Block-Einfahrseite'​ und '​Lok-Geschwindigkeit':​** ​
 +>Bitte beachten, dass bei Verwenden der Block-Einfahrseite oder der Lok-Geschwindigkeit in Kombination mit der Aktionssteuerung 'Block enter' \\ die Aktionen bewertet werden, __bevor__ die Block-Einfahrseite __und__ die Lok-Geschwindigkeit aktualisiert sind.\\
 +\\
 +==== Lok-Adresse ====
 +Wenn die Einträge im Statusfeld jeweils mit **''#''​** beginnen, werden sie als Lok-Adresse interpretiert.\\
 +Die Lok-Kennung wird in diesem Fall nicht ausgewertet und kann auf **''​*''​** gesetzt ​ werden.\\
 +__Format:​__\\
 +|  ''#​addr[,#​addr]...'' ​ |\\
 +Die Lok-Addresse kann auch als Bereich definiert werden:\\
 +|  ''#​addr-addr'' ​ |\\
 +__Beispiel:​__\\
 +Lok-Adressbereich zwischen 1 und 80 soweie Adresse 4711; die Aktions-Bedingung ist wahr, wenn die Lok-Adresse zwischen 1 und 80 liegt oder geich 4711 ist:\\\\
 +|  ''#​1-80,#​4711'' ​ |\\
 +Wird **''​x''​** anstelle von **''#''​** verwendet, ist die Aktions-Bedingung wahr, wenn die Lok-Adresse **nicht** mit den angegebenen Adressen übereinstimmt.\\ ​
 +__Beispiel:​__\\ ​
 +|  ''​x1-80,​x4711'' ​ | 
 +Wenn die Lok-Adresse nicht zwischen 1 und 80 liegt und nicht geich 4711 ist, ist die Aktions-Bedingung wahr.\\ ​
 +\\
 +==== Lok-Funktion ====
 +Die Nummer der Funktion muss zwischen 1 und 28 liegen und arbeitet nur mit Lok-Kennung **''​*''​**\\
 +__Format:​__\\
 +| ''​fon,​Funktions-Nr.''​ \\ ''​foff,​Funktions-Nr.''​|\\
 +Um das Licht einer Lok als Bedingung zu nutzen, kann Funktion 0 verwendet werden.\\
 +__Beispiel:​__\\
 +Lok-Funktion 3 muss eingeschaltet sein:\\
 +| ''​fon,​3''​ |\\
 +\\
 +
 +==== Lok-Fahrplan ====
 +__Format:__
 +|  ''​schedule:​id[:​index]'' ​ |
 +"​**''​id''​**"​ ist die Kennung des Fahrplans; "​**''​index''​**"​ ist optional und steht für eine Zeile in der __**[[schedules-dest-de|Tabelle der Fahrplan-Ziele]]**__. Der Index ist null-basiert **= Zeilen-Nr. {{:​icons:​minus.png?​9}} 1**.\\
 +\\
 +
 +=====Schaltflächen=====
 +====Hinzufügen====
 +Das mit den Felder Typ & Kennung ausgewählte Objekt wird der Liste hinzugefügt.\\
 +====Löschen====
 +Das markierte Objekt wird aus der Liste gelöscht.\\
 +
 +====Ändern====
 +Nach Änderungen für ein Objekt, müssen die Einstellungen durch diese Schaltfläche aktiviert werden.\\
 + \\
 +===== Gemeinsame Dialog-Schaltflächen =====
 +{{:​rocview:​common-buttons-de.png?​600}}\\
 +Siehe: __**[[:​rocview-common-buttons-de|Gemeinsame Dialog-Schaltflächen]]**__\\
  
actioncond-de.txt · Last modified: 2018/11/12 08:56 (external edit)