SRCP

Einstellung

Interface ID

Kennung dieser Schnittstelle zur Adressierung direkt aus Rocrail.

Hostname

Auf “localhost” einstellen, wenn der SRCP-Server auf dem selben Computer läuft wie Rocrail.
In allen anderen Fällen die IP-Adresse oder der Hostname des SRCP-Servers.

Port

Die Standard-IANA-Port-Nummer ist 4303.

Gerät (Device)

Name für ein serielles Geräte für die Sub-Library RS232.

  • BPS (bit/s) = 115200
  • Line (Format) = 8N1
  • Kein Hardware-Handshake


Busse


Typen

Auf der Bus-Registerkarte kann die Bus-Nummere für die unterstützten Bus-Typen ausgewählt werden. 1)

  • GL = Generic Loco
  • GA = Generic Accessory
  • FB = Feedback


Protokoll

Die unterstützte Protokollversion ist 0.8.4.

Rückmeldung (FeedBack)

In Revision 6798 ist der optionale Code hinzugefügt, der nicht Teil des SRCP-Standard-Protokolls ist:
100 INFO <bus> <address> <value> [<code>]
Der Bus ist auch Teil der Rückmelder-Adressierung in Rocrail und muss auf der Schnittstellen-Registerkarte eingestellt sein.

Adressierung

Die Adressierung von Zubehör, GA, ist konform zu Protokoll-Version 0.8.4. (INIT GA)

Protokoll Adress-Bereich Port-Bereich
Märklin/Motorola 1…324 0…1
NMRA-DCC 1…511 0…1
Selectrix 0…111 1…8
Protokoll durch Server 0…* 0…*


Server

Hinweise

  • Die aktuelle Version von srcpd (2.1.1) ist nicht so stabil wie sie sein könnte oder sollte. Die Änderung bestimmter Parameter aus Rocrail, wie Lok-Fahrstufen, erfordert üblicherweise einen Neustart des(der) srcpd-Prozess(e) und Rocrail. Dieses Verhalten entsteht durch Einschränkungen des srcpd und nicht durch Rocrail.
  • Um die 1:1-Adressierung für Weichen/Schalter auszuwählen, muss die “Ein-Ausgang”-Option auf der zugehörigen Schnittstellen-Registerkarte aktiviert werden.


1) Das “Bus”-Feld in der Schnittstellen-Registerkarte von Loks, Rückmeldern, Weichen und anderen Objekten hat keinen Zusammenhang mit den SRCP-Bussen; Auf Null lassen.

Personal Tools