User Tools

Site Tools


mgv104-de

GCA104 Zug-gesteuerte Zwei-Booster-Umschaltung

Beschreibung

Es gibt noch viele Modellbahner, die gerne Transformatoren für alte Analog-Bahnen mit Digitalgeräten kombinieren wollen.

Viele haben warscheinlich erfahren müssen, daß das Zusammenschalten von Booster und altem Transformator versehentlich zu einem Defekt der Digitalzentrale führt.

Um das Problem zu vermeiden, verwendet Märklin zur Unterstützung eine "Wippe" die den Stromschleifer von einem Gleis zum anderen kontaktfrei übergibt. Das ist aber von diesem Lieferanten nicht mehr verfügbar.

Für die Berücksichtigung dieses Problems wir vorgeschlagen, diesen alten Weg für fahrende Züge zu vergessen.

Mit den jetzt verfügbaren guten und erschwinglichen Dekodern, ist es eine besser Lösung das alles digital zu machen.

Es gibt es eine Lösung, die komplizierter als die "Wippe" ist, aber trotzdem für den Zweck sehr brauchbar.

Die Baugruppe wurde mit einem PIC12F675-Prozessor gefertigt.

Das Programm dafür wurde mit PicSimulatorIDE www.oshonsoft.com geschrieben.

Wie arbeitet die Baugruppe?

GCA104 arbeit in beiden Richtungen. Das Anschlußschema ist im Schaltplan enthalten.

Die braune Leitung (oder schwarz DCC) ist direkt mit dem Gleis verbunden.

Die roten Leitungen von beiden Boostern oder Booster u. Trafo sollen mit den zugehörigen Anschlüssen (Booster 1 u. Booster 2) verbunden werden.

Es gibt drei Abschnitte mit Stromdetektoren (Abschnitt A, C, E)

Abschnitt B u. D sind Ternnabschnitte, um Kurzschlüsse unter allen Umständen zu verhindern.

Zwei Richtungen sind möglich:

1) Von Abschnitt A zu E:

Wenn in Abschnitt A eingefahren wird, sind Abschnitt B, C u. D zu Booster 1 geschaltet.

Bei Einfahrt in Abschnitt C schalten Abschnitt B, C u. D zu Booster 2.

Wenn der Zug anschließend in Abschnitt E fährt, ändert sich nichts.

2) Von Abschnitt E zu A:

Wenn in Abschnitt E eingefahren wird, sind Abschnitt B, C u. D zu Booster 2 geschaltet.

Bei Einfahrt in Abschnitt C schalten Abschnitt B, C u. D zu Booster 1.

Wenn der Zug anschließend in Abschnitt A fährt, ändert sich nichts.

Wichtige Hinweise !

*) Alle Abschnitte müssen in der gleichen Richtung durchfahren werden, so darf die Richtung innerhalb der 5 Abschnitte nicht geändert werden.

Für 3-Leiter-Systeme:

*) Alle Abschnitte müssen länger sein, als der längste Schleifkontakt.

*) Beleuchtete Reisewagen, die von ihren eigenen Rädern gespeist werden, können nur verwendet werden, wenn der Abstand zwischen den Wagen nicht größer ist, als die 5 Abschnitte lang sind.

Für 2-Leiter-Systeme:

*) Alle Abschnitte müssen länger sein, als der längste Zug.

Die fertige Baugruppe GCA104


Materialliste

Nr. Menge Bezeichnung Typ
1 3 R1,R2,R3 33E
2 3 R4,R5,R6 10K
3 2 R7,R8 330E
4 1 C1 ELCO 100uF 25V rad
5 1 C2 ELCO 10uF 25V rad
6 1 C3 100nF
7 2 Led1,Led2 LED 3 mm
8 1 D1 DIODE 1N4148
9 4 GR1,GR2,GR3,GR4 B80C1500
10 1 U1 PIC12F675 mit 8-pin-Sockel
11 1 U2 K847P mit 16-pin-Sockel
12 1 VR1 7805
13 1 J1 SCREW-07
14 1 K1 Relais OMRON G5V-1 5V
15 4 F1 Sicherung MFR 0,3A
16 3 F2,F3,F4 Sicherung MFR 0,9 A


Dateien für GCA104

mgv104-de.txt · Last modified: 2018/11/12 08:56 (external edit)