User Tools

Site Tools


gca214-de

GCA214 Lok-Identifizierungs-Empfänger für das WIO-System

InhaltHardwareWIO

gca214_pict_02.jpg gca214_pict_03.jpg

Von Rob Versluis & Peter Giling

Beschreibung

Basierend auf den Erfahrungen mit GCA204 entstand die Idee, eine kleine Detektoreinheit für das WIO-System zu erstellen.
Da die Anzeige bereits in WIO bereitgestellt wurde, wird diese Option hier übersprungen, was zu einer viel einfacheren Einheit führt.
Der Hauptgrund dafür war, dass ein Mikroprozessor nicht mehr benötigt wird.
Der WIO Control, mit dem er verbunden ist, enthält einen viel leistungsstärkeren Prozessor zur Übersetzung der LIR-Daten (Loc Identification Receiver).
Darüber hinaus kann dieses Gerät bis zu 3,5 A verarbeiten, sodass bei einem Standard-Booster wie ORD-3 keine Schäden auftreten, wenn auf der Strecke ein Kurzschluss auftritt.
Der serielle Ausgang des GCA214 erfolgt über einen Optokoppler, sodass die Karte einfach über die Schienen selbst versorgt werden kann.
Sie ist mit einem seriellen Eingang des WIO-Systems verbunden.
Die Loc-Id-Informationen sind über R3 verfügbar und gehen an IC2a- und IC2b+
Je höher dieser Widerstand ist, desto mehr Signal wird empfangen, aber das sollte begrenzt werden.
Da der gesamte Strom, der zu den Schienen fließt, diesen Widerstand durchläuft, darf er nicht zu hoch sein.

Daher sind zwei Dioden (D4 und D5) antiparallel mit dem Widerstand verbunden.
Sie begrenzen die Gesamtspannung über diese Parallelkombination in beiden Richtungen auf ca. 0,5 V.
Dies reicht aus, um entweder IC2a oder IC2b zu aktivieren und dann über IC1a oder IC2b zum Optokoppler zu gehen.
Rocrail kann mit diesem Gerät viele Informationen vom Decoder auf dem Hauptgleis zurücklesen, ohne dass ein Programmer und Programmiergleis erforderlich ist.

Platine und kompletter Bausatz werden in Kürze verfügbar sein.


gca214-de.txt · Last modified: 2020/08/18 02:56 by rainerk