User Tools

Site Tools


mttmfcc-de

MTTM FCC

InhaltZentralenMTTM FCC



mttmfcc.jpg


Einstellungen


Die Verbindungseinstellungen werden ignoriert und sind fest auf die Werte aus der Bedienungsanleitung gesetzt.
Wichtig ist nur, die richtige Bibliothek aus der Liste zu wählen: mttmfcc

BiDi

Aktiviert die Unterstützung von Müt-BiDi-Rückmelde-Modulen.
In dem Textfeld kann eine CSV-Liste von Nicht-BiDi-Geräte-Nummern spezifiziert werden.

Weichen

Aktiviert die Weichen-Option zur Initialisierung.

Setze Slots zurück

Nach der eingestellten Leerlauf-Zeit (Standard 30 s) und wenn die Geschwindigkeit Null ist, wird die Lok von der FCC automatisch freigegeben.


Lok-Zusatzkanäle

7602+
Anzahl der Lok-Funktionen:

Nr. Kanäle Horn
0 Kein Zusatz-Kanal. F1
1…8 Zusatz-Kanal 1 bei Lok-Adresse + 1. F9
9… Zusatz-Kanal 1 und 2 bei Lok-Adresse + 1 und Lok-Adresse + 2 -


MTTM / D&H Programmieren

Belegtmelder und andere Module von D&H können mit Hilfe von St-Train über die FCC programmiert werden. Jeder Belegtmelder wird auf eine eigene Sx-Adresse programmiert.

Dazu gibt es in ST-Train einen eigenen Menüpunkt ⇒ Modul-Programmierung

Unter diesem Punkt können die Adressen ausgelesen und neu programmiert werden. Wichtig ist, dass die Module an der Zentrale angeschlossen sind und in den Programmiermodus versetzt werden. Wie das funktioniert, steht in der Anleitung zum Modul.

Hinweis: Immer nur ein Modul gleichzeitig programmieren.

Erst wenn die Module programmiert sind, können sie mit Rocrail zusammenarbeiten.

Andere MTTM / D&H Produkte (Funktionsdekoder, Belegtmelder, Drehscheiben-Modul, Servo-Modul, Multi-IO) können ebenfalls mit ST-Train programmiert werden.

mttmfcc-de.txt · Last modified: 2018/11/12 08:56 (external edit)