User Tools

Site Tools


roco:roco-z21-de

Roco Z21

Z21/z21-Firmware

Eigenschaften

  • Gleisspannungs-Wert, Strom und Zentralen-Temperatur in der Status-Leiste.
  • Gleisspannung Ein/Aus
  • System-Status
  • Programmier-Gleis und Programmieren auf dem Hauptgleis (POM)
  • Betrieb von DCC-Loks mit 14, 28 und 127 Fahrstufen
  • MM-Unterstützung für Adressen < 256
  • 28 Lok-Funktionen
  • Weichen-/Ausgangs-Befehle
  • Zeitgesteuerte Weichen-Befehle für Spulen 1)
  • Rückmelder-Auswertung
  • Weichen-Meldungs-Auswertung
  • Lok-Meldungs-Auswertung → Externer Fahrregler.
  • Überwachung, um die Verbindung nach einer Pausen-Zeit von 30s aufrecht zu erhalten.
  • Programmierung RMBus
  • CAN-Z21-10808-Detektor-Unterstützung


Einstellungen


Hostname / IP-Adresse

Werkseinstellung ist 192.168.0.111, die auch verwendet wird, wenn das Feld leer bleibt.

Port

21105 ist voreingestellt, wenn das Feld auf Null bleibt.

Lokomotiven

:!: Diese Option nur verwenden, wenn Lokomotiven von einem externen Fahrtregler gesteuert werden, der direkt an die Z21/z21 angeschlossen ist.
Diese Option ist erforderlich, um Informationen (Geschwindigkeit, Fahrrichtung und Funktion) über manuell2) gesteuerte Loks von der Zentrale zu erhalten, damit Rocrail-Clients synchronsiert werden.
Ohne diese Option erfolgt das abonnieren auf Lok-Infos individuell für jede Lok, nachdem Rocrail einen Geschwindigkeits- o. Funktions-Befehl gesendet hat.

Verlassen melden

Bei aktivierter Option wird gemeldet, wenn eine Lok-Kennung von einem RailCom-Detektor nicht mehr erkannt wird.

Hostname prüfen

:!: Diese Option deaktivieren und die statisch Z21-IP-Addresse verwenden, wenn keine Rückmelder-Ereignisse empfangen werden. :!:

Diese Option nur verwenden, wenn der statischen IP-Addresse der Z21 ein Hostname zugewiesen wurde.
In allen anderen Fällen muss diese Option deaktiviert sein.
Hinweis: Nur für Netzwerk-Experten :!:

Booster events

Diese Option muss aktiviert sein, wenn Booster-Ereignisse von der Z21-Zentrale empfangen werden sollen.

LocoNet detectors

Diese Option muss aktiviert sein, wenn RailCom-Detektoren am LocoNet-Bus der Z21-Zentrale angeschlossen sind.

Programmierung Rückmelder (Programm FB)

z21-10787.jpg Programmieren eines Roco 10787 Rückmelde-Moduls.

  1. Lesen des 10787-Handbuchs.
  2. Sicherstellen, dass nur ein Rückmelde-Modul mit dem RMBus verbunden ist.
  3. Gewünschte Adresse eintragen und Schaltfläche "Program FB" anklicken.
  4. :!: Unbedingt Adresse Null programmieren, nachdem das Rückmelde-Modul bestätigt hat.

Schaltzeit (ms)

Standard-Aktivierungszeit von Ausgängen für Weichen.
Dieser Wert wird nur verwendet, falls die Schaltzeit der einzelnen Weichen Null ist.
Hinweis: Der Ausgang der Weiche wird erst nach dieser Zeit zurückgesetzt, falls er aktiviert ist.

Adressierung

Zubehör

Bus Netzwerk Z21-Firmware
0 DCC 1.0
1 LocoNet 1.2

Weichen, Ausgänge und Signale verwenden nur das Adress-Feld.

Rückmelder

Bus Netzwerk Z21-Firmware Bemerkung
0 R-Bus 1.0
1 LocoNet 1.2 LocoIO, DR5088RC(Rückmeldung), GBM16XN, DR5088RC(Block)
  3 CAN 1.29 Roco Z21 CAN Detector

Flache Adressierung

Modul 1 → Adress-Bereich 1-8
Modul 2 → Adress-Bereich 9-16

Besonderheit

In der Grundeinstellung der z21/Z21 gibt es einen Adressversatz von +4 zwischen Multimaus und Rocrail. Das heißt, in Rocrail können die Adressen 1-4 nicht benutzt werden. Wenn z. B. die Adresse 1 der Multimaus angesprochen werden soll, ist dafür in Rocrail die Adresse 5 zu verwenden. Es gibt aber eine elegante Möglichkeit, diese Verschiebung zu beseitigen. Dazu ist über das z21-maintenance-tool die z21 mit dem Rechner zu verbinden, auf dem Reiter "Einstellungen" die Option "DCC-Weichenadressverschiebung +4" bzw. "DCC Weichenadressierung konform mit RCN-213" zu aktivieren und anschließend mit "Schreiben" zu bestätigen. Danach können die Adressen ab 1 auch in Rocrail verwendet werden. Die Adressierung geschieht hierbei ausschließlich nach FADA (Flache Adressierung).

Power Manager

Um die Z21 zum Power Manger hinzuzufügen:

Die Adresse ist fest auf 21, Schnittstellenkennung ist optional.

CAN-Rückmelder

Die gesamte Emulation mit dem Z21 Maintenance Tool deaktivieren, um unerwünschte Ereignisse zu verhindern:


Fehlerbehebung

eth-switch.jpg

LAN

Die Z21 kann nicht auf das LAN zugreifen, wenn sie mit einem "alten" Ethernet-HUB verbunden ist.
Der einfachste Weg Verbindung zu bekommen, ist es, einen einfachen "Büro"-Switch zwischen den "alten" Ethernet-HUB und die Z21 zu schalten. (Kleine Switche sind schon für weniger als 10€ erhältlich.)

z21start

z21start.jpg
Die z21start hat eine eingeschränkte Netzwerk-Schnittstelle, die keine Befehle von Rocrail oder anderer Software akzeptiert.
Um die z21start mit Rocrail verwenden zu können, muss ein z21 Freischalt-Code (10818) oder das den Freischalt-Code enthaltende z21 WLAN Package (10814) erworben und installiert werden.


1)
Befehle zur selben Adresse werden zurückgewiesen, wenn der Zeitgeber noch nicht abgelaufen ist.
2)
Externe Fahrregler
roco/roco-z21-de.txt · Last modified: 2021/08/12 00:30 by rainerk