User Tools

Site Tools


userpages:pirat-kapitan:pendelstrecke

zurück zur Übersicht Userpages Pirat-Kapitan

Pendelstrecke, ein Minimalbeispiel

Pendelstrecken sind anscheinend für Einsteiger nicht immer ohne Unterstützung einrichtbar.
Im nachstehenden Beispiel zeige ich eine Pendelstrecke in ziemlicher Minimalkonfiguration:
- 2 Kopfbahnhöfe ohne Zwischenblöcke
- Linker Kopfbahnhof mit 1 Gleis, rechter Kopfbahnhof mit 2 Gleisen (könnte noch auf 1 Gleis reduziert werden).
- Standardmäßig 2 Rückmelder je Block (ENTER und IN), nur Block BR2 mit nur 1 Rückmelder (als ENTER2IN)
- 2 Loks zur Auswahl, jeweils als Pendelzug konfiguriert.
Als sinnvolle Erweiterung sehe ich an jedem Streckenende je Block ein Block-Status-Signal (als Überwachungsanzeige im Automatikbetrieb).


Der dazugehörende Rocrailplan mit Lokbildern
Erklärung Blockstatussignal: Blockstatussignal

Pendelstrecke, "Zug drehen" im Kopfbahnhof

Vorbemerkung:
1. Dieses Beispiel stammt aus meiner Piratenbahn. Dort ist (im Beispiel dargestellt durch den Block B1), eine Steigungsstrecken vorhanden, die nur mit "Lok auf Bergseite" befahren werden darf.
2. Das beigefügte Lokbild zeigt die rote Lok mit einem blauen Zugteil, damit die jeweilige Richtung besser erkennbar ist.
3. "Logische Richtung (tauschen)" und "Blockeinfahrseite" werden als bekannt vorausgesetzt.
4. Zur besseren bildlichen Darstellung sollte die Option "Lokbild im Block anzeigen" in Rocview aktiviert sein.
5. Die Einbindung in meinen Anlagenplan ist u.a. unter https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=userpages:pirat-kapitan:platzierung beschrieben.
6. Auch wenn es nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, über die Kehrschleifenstrecke unter Block "PK" wird der Zug wie auf einer Drehscheibe gedreht. Der grüne Streckenabschnitt unter Block "B1" ist ein Gleisdreieck, dass bei diesem Beispiel ohne Belang ist.

Die Ausgangslage:


Die Umsetzung als Rocrailplan, hier wird in Block G56 (Kopfbahnhof) der Pendel gedreht.
rocrailplan-pendeldrehen.jpg

Der dazugehörende Rocrailplan mit Lokbild und Hinweis auf Rocview-Einstellung

Pendelstrecke, "danach logische Richtung tauschen" im Durchgangsbahnhof

Wenn der Zug aus dem vorherigen Beispiel nicht im Kopfbahnhof Block G56 sondern in einem Durchgangsbahnhof (hier Block GIK) gedreht werden soll, muss die Fahrstraße zu diesem Block (hier: PK- nach GIK+) angepasst werden. Dazu muss die Option "danach logische Richtung tauschen" aktiviert werden. (In diesem und im vorherigen Beispiel ist das bereits für Block T12 der Fall, da der Block T12 ein Durchgangsbahnhof ist, auch wenn auf der Minusseite keine weitere Strecke vorhanden ist.)

Für die Ansicht des Rocrailplans sowie die Einbettung in meine Gartenbahn siehe den Abschnitt zuvor.
Rocrailplan "danach logische Richtung tauschen" mit Lokbild

zurück zur Übersicht Userpages Pirat-Kapitan

userpages/pirat-kapitan/pendelstrecke.txt · Last modified: 2021/04/12 11:01 by pirat-kapitan