User Tools

Site Tools


xpressnet-usb-linux-de

XpressNet: LI-USB Einrichtung

InhaltZentralenLenz




Mac OS X

Der FTDI Geräte-Treiber muss installiert werden, um das LI-USB unter OS X benutzen zu können.
Auf dem MacBook mit OS X 10.6 ist der Gerätename wie folgt:

/dev/tty.usbserial-00001004

Der Gerätename verändert sich geringfügig, abhängig vom verwendeten USB-Port; Für weitere Details bitte die Mac OS X Wiki-Seite zurate ziehen.


Linux

Der Linux Kernel (mindestens bis 2.6.27) hat einen funktionierenden Trieber für das LI_USB, kennt aber die Herstellerkennung von Lenz nicht. Deswegen wird das LI-USB nicht automatisch erkannt wenn es angeschlossen wird. Es gibt zwei mögliche Lösungen für dieses Problem:

  • udev - dies ist die Standardmethode von Linux zur Hardwareerkennung. Dazu müssen wir dem Kernel aber die Herstellerkennung mitteilen.
  • statisch - Treiber immer beim booten laden

Beide Methoden sind hier beschrieben, es ist aber nur eine von beiden anzuwenden. Unter openSUSE 11.1 funktioniert die Methode mit udev nicht wie hier beschrieben, es empfiehlt sich dann also die statische Methode.

Methode unter Verwendung von udev

Das LI-USB vom Rechner trennen. Als root einloggen und das Verzeichnis wechseln nach

/etc/udev/rules.d/

Nun eine Datei mit folgendem Namen erstellen:

10-liusb.rules

Diese Datei mit einem Editor öffnen. Der einzige Inhalt ist (ohne Zeilenumbrüche):

SYSFS{idVendor}==“1111”, SYSFS{idProduct}==“1234”, RUN+=”/sbin/modprobe -q ftdi_sio vendor=0x1111 product=0x1234”


Ubuntu 9.10

BUS=="usb", SYSFS{idVendor}=="0403",SYSFS{idProduct}=="d780",RUN+="/sbin/modprobe -q ftdi_sio vendor=0×0403 product=0×d780"

Hersteller- und Produktschlüssel mit dem Befehl lsusb überprüfen:

> lsusb
...
Bus 005 Device 004: ID 0403:d780 Future Technology Devices International, Ltd
...

In diesem Falle muss die Datei folgendes enthalten:
SYSFS{idVendor}==“0403”, SYSFS{idProduct}==“d780”, RUN+=”/sbin/modprobe -q ftdi_sio vendor=0x0403 product=0xd780”

Die Datei speichern und schließen.

<digint iid="xn-1" lib="xpressnet" sublib="usb" device="/dev/ttyUSB0"/>

Statische Methode

Treiber beim Booten laden für SuSE 11:


Windows

Der mit dem Li-USB gelieferte Treiber muss installiert werden. Vor der Installation unbedingt das zugehörige Handbuch lesen.

<digint iid="xn-1" lib="xpressnet" sublib="usb" device="com5"/>


Bemerkung: /dev/ttyUSB0 oder com5 müssen durch den Port ersetzt werden, an den die Schnittstelle angeschlossen ist.

:!: Für das neue XpressNet-LAN-USB-Interface-23151 (ab 2011) muss die PC-USB-Schnittstelle ohne Handshake eingestellt werden




[Version: 2010-03-23]

xpressnet-usb-linux-de.txt · Last modified: 2018/11/12 08:56 (external edit)