User Tools

Site Tools


wheelcounting:wheelcounting-de

Achszählung

InhaltAutomatik-Betrieb

  • Achszählung



Wie es funktioniert


Fahrstraßen verlaufen von links nach rechts.
0enter, 1enter und 2enter sind Rückmelder vom Typ "Achszähler"

  1. Der Zug startet in Block 0 mit unbekannter Achsanzahl.
  2. Mit Einfahrt in Block 1 werden alle Achsen des Zuges beim Achszähler 1enter gezählt.
  3. Weil Block 0 keine Information über die Achsanzahl hat, kann nicht mit Block 1 verglichen werden.
  4. Mit Einfahrt in Block 2 werden alle Achsen des Zuges beim Achszähler 2enter gezählt.
  5. Block 1 wird beim IN-Ereignis des Bock 2 auf "frei" gestellt, wenn die Achsanzahl mit der Zahl der in Block 2 gezählten Achsen gleich ist.
    Eine Ausnahme entsteht, wenn die Zählwerte nicht übereinstimmen, denn dann werden Block 1 und Fahrstraße 1→2 nicht freigegeben.


Hinweis:
Der vorherige Block wird schon beim "Enter"-Ereignis frei, wenn:
1. die Rückmelder in dem Block, der "Frei bei Enter" auslöst und im vorherigen Block als Typ "6" (Achszähler) definiert sind.
2. bei Lok und Block die folgenden Optionen aktiviert sind:

3. beim Zug mindestens die Lok und typisch "der letzte Wagen im Zug" mit je einem Magneten ausgestattet sind.
Für geeignete Ausrüstung siehe: Achs-/Wagenzählung
Siehe auch auf dieser Seite weiter unten bei Hardware.

Zurücksetzen

Blöcke stellen ihren eigenen Achzähler mit dem IN-Ereignis zurück.
Über das Block-Kontext-Menü kann der Rad-/Achszähler manuell zurückgesetzt werden.

Rückmelder-Einstellungen

Nur der enter-Rückmelder ist als Achszähler geeignet und muss dann als Typ Typ "6" (Achszähler) eingestellt sein.
In einem Block mit zwei Rückmeldern (enter und in), deren Funktion von der jeweiligen Fahrtrichtung im Block abhängt, können beide Rückmelder als Achszähler definiert werden, um Achszählungen für beide Richtungen zu aktivieren. Die Achszählung erfolgt jeweils bei dem Rückmelder, der in der aktiven Fahrstraße für das enter-Ereignis definiert ist.

Rückmelder-Simulation

Wenn die verbundene Zentrale Rückmelder-Simulation unterstützt, wird die Achszahl immer um eins erhöht, wenn der Status "high" wird.

Hardware

pict4200.jpg

In den Baugruppen der Rückmeldesysteme und in Rückmelder-Objekten müssen Verzögerungen für AUS-Meldungen deaktiviert sein, damit Achsen bzw. Magnete auch bei geringem Abstand sicher erkannt werden können.

Einstellung der Ports von Rückmelder-Baugruppen
und Rückmelder-Objekten bei Achszählung
LocoIO / GCA50 / GCA500 Input
CAN-GC2 IN
GCA-Pi02 Verzögerung = 0
WIO Configuration = i
Rückmelder-Objekte Zeitgeber = 0
Typ = 6 (Achszähler)

Physische Ausführungen geeigneter Rückmelder

  1. Reedkontakte oder Hallsensoren und auslösende Magnete an geeigneten Stellen der Fahrzeuge.
  2. Gleisabschnitte, die kurz genug sind, um eine Belegung durch einzelne Achsen zu erkennen.
  3. Lichtschranken, die Fahrzeuge, Achsen oder Räder einzeln erfassen können.



Beispiel

wheelcounting/wheelcounting-de.txt · Last modified: 2021/04/30 04:36 by rainerk