User Tools

Site Tools


pi01can-de

Pi01Can CANBUS / RocNet HAT für Raspberry Pi

Beschreibung

Dank vieler begeisterter Benutzer von Rocrail auf der ganzen Welt gibt es immer etwas Neues.
Hier ist eine Idee und ein Entwurf von Gerhard Bertelsmann, das einen neuen Ansatz ermöglicht.
Mit einem Raspberry Pi B wurde eine Schnittstelle entwickelt, mit der eine Verbindung mit CBUS und RocNet auf einer Karte hergestellt wird.
Über Rasberry Pi können CBUS (CAN) und RocNet über Ethernet verbunden werden.
Selbstverständlich kann der Rocail-Server auf diesem Raspberry Pi selbst ausgeführt werden, wodurch ein über Wifi angeschlossener Railview-Client sicherer genutzt werden kann.
Grundsätzlich kombiniert dieses Gerät einen CAN-GC1(e) und einen GCA_PI01 in einem Gerät.
Außergenommen ist natürlich die 12-Volt-Versorgung, wie sie CAN-GC1(e) bietet.
Diese Versorgung sollte extern erstellt werden, aber Pi01Can verfügt über die Verbindungen, um diese Versorgung zum CBus-Netzwerk zu transportieren.

Technisch

Der Entwurf kann das Can-Netzwerk vom Raspberry Pi isolieren, sodass das angeschlossene Ethernet auch von Can isoliert wird.
Mit zwei Steckbrücken auf der Platine kann die Isolation aktiviert oder zu deaktiviert weren.
Wenn die Isolation deaktiviert ist, reicht eine Stromversorgung von 12 V aus, die an die Schraubverbinder angeschlossen ist.
Es sind dann 12 V an der D-Buchse für CBUS und für den Raspberry Pi sind auch 5 V angelegt.
Der DC/DC-Wandler U1 kann in diesem Fall weggelassen werden.
Wenn die Isolation aktiviert ist, wird der DC/DC-Wandler benötigt, um die isolierte Seite von IC4 zu versorgen.
Für den CBUS werden noch 12 V benötigt und der Raspberry Pi benötigt eine 5V-Versorgung über die RocNet RJ12-Buchse oder über USB.
IC3 wie auf dieser Prototyp-Platine wird nicht mehr benötigt und ist im endgültigen Platinen-Entwurf entfernt.
Der 5V-Regler VR1 ist ein sehr effizienter Schaltregler, der kontinuierlich 1 A liefern kann. Damit kann der Rasberry Pi betrieben werden.
IC2 ist der CAN-Konverter, der über SPI mit dem Raspberry Pi-Computer kommuniziert.
Steckbrücke Jp1 wird benötigt, wenn sich dieses Gerät an einem Ende der CAN-Leitung befindet.

LED-Anzeigen

LED Funktion
Led1 5V isolierter Teil
Led2 5V Raspberry Pi
Led3 Blinkt, wenn RocNet läuft
Led4 'Anzeige'-LED für RocNet


Steckbrücken-Einstellungen

Steckbrücke verbinden Funktion Bemerkungen
Jp1 1+2 120 Ohm an CAN wird nur an beiden Enden der CAN-Leitung benötigt
JP3 1+2 Isolation zwischen RPI und CAN separate 12V(J3)
und 5V(RJ12) erforderlich
JP3 2+3 nicht isoliert nur 12V-Versorgung(J3)
ist erforderlich
U1 wird nicht benötigt
JP4 1+2 Isolation zwischen RPI und CAN separate 12V(J3)
und 5V(RJ12) erforderlich
JP4 2+3 nicht isoliert nur 12V-Versorgung(J3)
ist erforderlich
U1 wird nicht benötigt



pi01can-de.txt · Last modified: 2018/12/12 20:17 by rainerk